Urban Offline Forum 2021

Wann?

Wo?

Osnabrück-Halle
Schlosswall 1-9
49074 Osnabrück, Deutschland

Infos

Zur Website →

Was geht?

Das Urban Offline Forum ist der Kongress für die Zukunft unserer Innenstädte. Auf unverwechselbare und eindrückliche Art liefert es direkt umsetzbare Impulse für den eigenen Alltag. Die eigene DNA macht das Urban Offline Forum so besonders: jedes Jahr treffen sich von Entscheidern aus Städten und Kommunen, über Planer, Händler und Gastronomen bis hin zu Projektentwicklern, Wirtschaftsförderern und Investoren, alle Akteure unserer Innenstädte an einem anderen Ort und sprechen über die drängenden Fragen zur zukünftigen Ausrichtung unserer Innenstädte. Abwechslungsreiche Speaker, tolle Orte, direkte Erlebbarkeit von Innenstadt, Raum für Diskussion und Innovation, Zeit zum Netzwerken – das alles vereint das Urban Offline Forum – und ist dabei erfrischend anders.

Starke Werte – Tolle Menschen!

Unter diesem Motto geht das Urban Offline Forum in die dritte Runde. Am 23. und 24. September 2021 wird die Friedensstadt Osnabrück auf unverwechselbare Art analog, digital und Corona-konform bespielt und erlebbar gemacht! Starke Werte und tolle Menschen bilden den inhaltlichen Rahmen des Kongresses und sind umso mehr die Garanten unserer urbanen Strukturen.

Mit dem Urban Offline Forum wird bewusst ein Zeichen gegen den Corona-Blues in unseren Städten gesetzt. Der Fokus des Urban Offline Forums liegt auf unterschiedlichsten Facetten der Urbanität. Es schaut hinter die Fassaden und Kulissen – auf die Neujustierung von Assetklassen und Vermögenswerten. Betrachtet die Macht von Nullen und Einsen – den Einfluss der virtuellen auf die physische Realität. Sieht auf das städtische Klima – die Potenziale von Mobilität und Energie. Blickt auf Milieus und Lebensbereiche – das Zusammenspiel von Orten und ihren Nutzer*innen.

Mit innovativen Projekten, frischen Ideen und mutigen Persönlichkeiten machen die Veranstalter Lust auf Urbanität und geben Raum für ungewöhnliche Impulse, Sichtweisen und Perspektiven. Im Mittelpunkt stehen Menschen und Projekte, die unsere (Innen-)Städte Lebenswert, Liebenswert und Lohnenswert machen.

Hybrid – das neue Normal.

Das Urban Offline Forum findet hybrid statt. Mit mehr als 25 Speaker*innen und einer begrenzten Anzahl von voraussichtlich 80 Gästen vor Ort in Osnabrück sowie einer noch nicht absehbaren Zahl digitaler Teilnehmer*innen, heißt es: „Bühne frei für Denker, Macher und Visionäre“. Das vollständige Programm wird zeitnah veröffentlicht.