Meinung

KREATIVITÄT DURCH VIELFALT

Kreativität ist wohl DER Begriff der Moderne. Dabei ist es nicht einfach, Kreativität als solche zu definieren, es gibt die verschiedensten Ansätze und Modelle. In jedem Fall aber ist Kreativität mit Vitalität und Lebendigkeit verbunden. Der Kreativforscher Mihály Csíkszentmihályi entwickelte…

KUNST OHNE KÜNSTLER

In der Stadt der Digitalmoderne zeichnen sich längst nicht nur die Schattenseiten des Internets ab. Vielmehr ist ein neuer Urbanismus von unten wahrzunehmen, der den öffentlichen Raum verändert. Die interaktive Stärke des Netzes wird genutzt, um sich zu Kollektiven zusammenzuschließen,…

FREMD UND VERTRAUT

Schon längst nicht mehr lässt sich das Besondere am Städtischen allein in der Abgrenzung zum ländlichen definieren. Die moderne urbane Stadt hat heute ganz anderen Ansprüchen gerecht zu werden als damals – ist Fremde und Vertraute zugleich. Und die Suche…

NEUE RÄUME EROBERN

Arbeit organisiert sich neu. In einer komplexen, hoch vernetzten Welt bildet auch sie immer mehr Netzwerk-Strukturen aus. Vor allem die Wissensarbeit entwickelt sich vielerorts zu echter Kollaborativarbeit. Sie findet in unterschiedlichsten Clustern, Projektgruppen und wechselnden „Wir-Konstrukten“ statt. Das lässt neue…

BILDENDE STADT

Das Thema ‚Bildung‘ ist spätestens seit dem Jahr 2000 Gegenstand einer weiten gesellschaftlichen und politischen Diskussion: Das aus deutscher Sicht unbefriedigende Ergebnis der ersten PISA-Studie schärfte den Blick für die Thematik in einer Zeit, in der sich Bildung zu einer…

MASSE UND KLASSE

Ein Beitrag von Prof. Dr. Susanne Frank und Ulla Greiwe. Mit dem Druck genug Wohnraum für eine wachsende Zahl an Nachfragern zur Verfügung stellen zu müssen, laufen Aspekte der Wohnqualität Gefahr in Vergessenheit zu geraten. Gemeinschaftliche Wohn- und Bauprojekte stellen…

EIN SYSTEM MIT EIGENLOGIK

Ein Beitrag von Prof. Dr. Wolf-Dietrich Bukow Städte sind längst zur weltweit verbreitesten, alles dominierenden Siedlungsform geworden. Allerdings ist das Wissen um deren „Eigenlogik“ immer noch erstaunlich gering. Spätestens dann, wenn es um eine wirklich zukunftsorientierte Stadtentwicklung geht, fehlt es…

Wie sozial ist die Stadt?

Ein Beitrag von Ralf Zimmer-Hegmann, Insitut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung (ILS) in Dortmund. Städte stehen vor sehr unterschiedlichen Herausforderungen und Entwicklungen. Der soziale Zusammenhalt muss an den Orten, an denen wir leben, gewährleistet werden. Somit stellt sich die zentrale Frage,…

The Digital City – DREAM OR NIGHTMARE?

Should cities become “smart ” cities? Sure, who would want a dumb city, especially now that the metro region has become the dominant human form of organization ? Even though their governance gets more complicated as cities get bigger and…

Community Commuters

Zugehörigkeit kann in der individualisierten Gesellschaft selbst gewählt und jederzeit gewechselt werden. Neue Nachbarschaftsmodelle, aber auch neue Arbeitsformen fordern eine adäquate Architektur für diese Communities. Die Sehnsucht nach kollektiven Erlebnissen wächst wieder. Dies überrascht, da in der jüngeren Vergangenheit gleichzeitig…