Projekte

IDEE DER WOCHE: SHARING ECONOMY – IKEA VERMIETET BALD MÖBEL

Im letzten Jahr hat Ikea erstmals mit einem Rückkaufprogramm in Japan experimentiert – Kunden hatten die Möglichkeit, gebrauchte, aber gut erhaltene Möbel von Ikea für einen Teil des ursprünglichen Kaufpreises zurückzugeben. Die Idee dahinter ist eine sinnvolle: Das Unternehmen will…

SCHWEDEN: ERSTES SECOND HAND-KAUFHAUS DER WELT LÄDT ZUM STÖBERN EIN

Second-Hand-Läden kennt jeder: Meist gemütliche Räumlichkeiten, wo man immer mal wieder das eine oder andere Schmuckstück entdecken – und zugleich eine nachhaltige Wirtschaft unterstützen kann, denn die Teile, die man dort findet, hatten alle schon einen Besitzer. In Schweden ist…

BÜRGERENGAGEMENT RETTET KÖLNS BOTANISCHEN GARTEN

Die Kölner Flora – das ist eine 11,5 Hektar große Gartenanlage im Norden Kölns, die 1864 nach Entwürfen von Peter Josef Lenné eröffnet wurde, als Ersatz für den alten Botanischen Garten am Kölner Dom. Eine Besonderheit: Der Garten ist komplett…

PRINT YOUR CITY: BEWOHNER DESIGNEN STADTMÖBEL AUS RECYCELTEM PLASTIK SELBST

Seit 2016 experimentiert das Forschungs- und Designstudio „The New Raw“ aus Rotterdam mit Kunststoffabfällen, um Möbel für den öffentlichen Raum herzustellen. Durch das Projekt „Print Your City“, das gerade ihr erstes Zero Waste Lab in Thessaloniki eröffnete, verwandelt das Unternehmen…

LONDON: GLETSCHEREIS IN DER STADT SOLL FOKUS AUF KLIMAWANDEL LENKEN

Der dänisch-isländische Künstler Olafur Eliasson hat 30 Blöcke Gletschereis aus den Gewässern rund um Grönland abtransportiert und in öffentlichen Räumen Londons aufgestellt: Man kann zusehen, wie sie langsam aber sicher schmelzen. Eliasson hat die temporäre Installation treffenderweise „Ice Watch genannt“ –…

IDEE DER WOCHE: UNGENUTZTE FLÄCHEN IN URBANE GÄRTEN UMGESTALTEN

Greenbelly: Das ist ein Projekt, das ungenutzte Flächen in produktive Zentren für die Bewohner verwandelt, es vergrößert Grünflächen in Städten und trägt zur Stärkung der Gemeinschaft bei. Geleitet wird es vom Architekten Alex Losada gemeinsam mit dem Studio AVL und…

TURIN: KÜNSTLICHER SCHWAMMBERG SOLL CO2 SPEICHERN

Da das Einhalten des 1,5-Grad-Ziels des Klimagipfels nahezu nicht mehr möglich scheint, werden nun händeringend Lösungen gesucht, um CO2 einzusparen und die Umwelt zu säubern. Auch Angelo Renna, ein in Amsterdam ansässiger Architekt, hat sich mit dem Thema Luftverschmutzung beschäftigt:…

IDEE DER WOCHE: SCHWIMMENDE SIEDLUNGEN SOLLEN STÄDTE ENTLASTEN

Immer mehr Menschen treibt es in die urbanen Gebiete – Städte platzen zum Teil fast vor den Massen an Bewohnern, die stetig hinzukommen. Warum also nicht mal Gewässer als Wohnraum in Betracht ziehen? Baca Architects aus London ist ein Unternehmen…