STADT – LAND – VERNETZUNG

Wann?

Wo?

KUNST für ANGELN e.V. / SAMMLUNG ROOSEN-TRINKS
Wittkielhof
24409 Wittkiel

Infos

Zur Website →

Was geht?

Das Erleben unserer Gegenwart ist geprägt von tiefgreifenden globalen, gesellschaftlichen, ökologischen und politischen Veränderungen, die in einer immer höher werdenden Taktung auftreten. Vieles wird in Frage gestellt – Glaubenssätze, Gesellschaftssysteme, Traditionen, Pläne, Strategien, Gewohnheiten und Gewissheiten. Die Unterschiede zwischen „Anywheres“ und „Somewheres“ prägen mehr und mehr das Lebensgefühl westlicher Gesellschaften, wobei es bei dieser Spaltung nicht allein um die Stadt-Land-Frage geht – sondern auch um Optionen, Chancen und Selbst-Definitionen. Das Nachdenken über das Leben und seine unterschiedlichen Modelle werden in dieser Ausstellung gesamtgesellschaftlich skizziert und rücken in den Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit.

Der Verein KUNST für ANGELN e.V. präsentiert ab dem 9. Oktober 2022 die zweite Ausstellung mit 100 Positionen zeitgenössischer Künstler*innen aus der internationalen Sammlung Roosen-Trinks. Der Wittkielhof, mitten im Grünen, in Angeln, der nördlichsten Region Schleswig-Holsteins, wird mit dem Herrenhaus, perfekt ausgebauter Scheune und einem herrlichen Park, zur Kunstlocation für die Ausstellung „STADT – LAND – VERNETZUNG“.

„STADT–LAND–VERNETZUNG“ möchte die unterschiedlichen Facetten des titelgebenden Ausstellungsthemas verbinden – es soll untersucht werden, mit welchen qualitativen Zuschreibungen, Ideen und Wünschen wir die Räume „Stadt“ und „Land“ belegen und welche Anschauungen uns die versammelten künstlerischen Positionen dabei eröffnen können. Gezeigt werden Kunstwerke aus der Sammlung Roosen-Trinks sowie ausgewählte Leihgaben, bestehend aus Gemälden, Skulpturen, Collagen und Fotoarbeiten. Die ausgestellten Arbeiten schärfen unsere Wahrnehmung, zeigen unterschiedliche Perspektiven und erzählen Geschichten – vom Leben in den Städten, vom Leben auf dem Land und in der Natur, aber auch davon, wie Eingriffe des Menschen die Umwelt verändern.

Kuratiert von: Corinna Koch & Isa Maschewski, we, curatorial

 


Bild: Andreas Mühe, Prora Seaside, 2005, Courtesy KUNST für ANGELN e.V. / Sammlung Roosen-Trinks © Andreas Mühe, Foto: Thomas Raake

Text: KUNST für ANGELN e.V.