Tag: Mobilität

WUPPERTAL ALS ZENTRUM DER INNOVATIONSFÖRDERUNG

Die Wuppertaler Südhöhen gelten als wichtige Technologieachse. Dort gründete sich bereits 1992 das Technologiezentrum Wuppertal (W-tec), das sich für die Förderung von Innovation und den Technologietransfer der Stadt verantwortlich zeigt. Als eines der erfolgreichsten Technologie- und Gründerzentren Deutschlands, bietet das…

ROLL OFF EMISSIONS!

Radfahren hält nicht nur fit, sondern trägt auch zum Klimaschutz bei. Die Produktdesign-Ingenieurin Kristen Tapping zeigt, dass man in Sachen Umweltschutz sogar noch einen Schritt weitergehen kann: Sie hat das Fahrrad-Rad ROLLOE entwickelt, das die Luft während des Radelns von…

DEUTSCHER STÄDTETAG UNTERSTÜTZT MODELLPROJEKTE FÜR MEHR TEMPO-30-ZONEN

Im Zuge der vielfältigen Klimaschutz-Debatte wird von Verkehrsplaner:innen und Stadtentwickler:innen neben einem grundsätzlichen Tempolimit auf Autobahnen auch immer wieder eine Ausweitung von Tempo-30-Zonen in Städten diskutiert. Über eine verringerte Regelgeschwindigkeit soll einerseits ein Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz geleistet werden…

CHICAGO: MEHR ALS NUR EIN BAHNHOF

Chicagos State/Lake Station ist eine der ältesten und aufgrund ihrer zentralen Innenstadtlage am stärksten frequentierten Haltestellen der Stadt. Direkt an einem wichtigen Knotenpunkt im Chicago Loop gelegen, bedient sie sechs der acht Zuglinien Chicagos, mit weiteren Verbindungen zu Fußgänger- und…

MÜNCHEN STARTET „MELDEPLATTFORM RADVERKEHR“

Die bayerische Landeshauptstadt möchte fahrradfreundlicher werden und setzt dabei verstärkt auf Hinweise und Anregungen aus Stadtgesellschaft. Zu diesem Zweck stellte der Münchener Mobilitätsreferent Georg Dunkel heute eine neue Meldeplattform vor. Radlerinnen und Radler in München können nun mit mit wenigen…

TEMPO 30 – SPANIEN FÜHRT LANDESWEIT STRENGES TEMPOLIMIT EIN

Nachdem bereits in vielen spanischen Metropolen individuelle Konzepte zur Unfallprävention und zum Umweltschutz erfolgreich eingeführt und getestet wurden, setzt die spanische Regierung nun landesweit die innerstädtische Richtgeschwindigkeit von 50 km/h auf 30 km/h herab. Das Tempolimit außerorts ist von der Regelung…

KAREN PEIN: QUARTIERE FÜR JEDE LEBENSPHASE

Im Rahmen der IBA 2006-2013 wagte Hamburg sozusagen den „Sprung über die Elbe“ und veränderte die bis dato im Süden vernachlässigten Gebiete nachhaltig. Wieso war und ist dieser Sprung über die Elbe so enorm wichtig und lange nicht abgeschlossen? Was…

MÜNCHEN: POP-UP-BIKE-LANES KOMMEN ZURÜCK UND SOLLEN DAUERHAFT BLEIBEN

Im Zuge der Corona-Pandemie lässt sich vor allem in den Sommermonaten bzw. in urbanen Gebieten ein verändertes Verkehrsverhalten beobachten. Immer mehr Menschen nutzen lieber das Fahrrad und vermeiden die erhöhte Ansteckungsgefahr in öffentlichen Verkehrsmitteln. Ein vom Bundesbildungsministerium in Auftrag gegebener…

BUNDESVERKEHRSMINISTERIUM PLANT STUDIE ZUR INTEGRATION VON URBANEN SEILBAHNPROJEKTEN

„Mit Studie und Leitfaden wollen wir Anreize setzen, eine nachhaltige Mobilität im urbanen Raum zu fördern und das öffentliche Verkehrssystem sinnvoll zu ergänzen“, erklärt der Parlamentarische Staatssekretär Steffen Bilger. „Unser Ziel ist, einen nationalen Standard für urbane Seilbahnen in Deutschland…

CORONA IN FRANKREICH: REGIERUNG ZAHLT FAHRRADREPARATUREN

Das französische Umweltministerium will die Corona-Krise als Startschuss für eine neue Fahrrad-Kultur nutzen und stellt dafür mindestens 20 Millionen Euro zur Verfügung. Die Gelder sollen in erster Linie dazu genutzt werden, Privatpersonen bei nötigen Fahrradreparaturen finanziell zu unterstützen. Konkret wird…