USA: EIN RADWEG VON KÜSTE ZU KÜSTE

Wenn es um das Thema Radfahren geht, können viele Menschen schonmal ins Schwelgen kommen – ob man das Rad für den Weg zur Arbeit in den Alltag integriert, mal für eine Fahrradtour ins Grüne nutzt oder als Sport betrieben wird: Wenn es die passenden Wege für das Zweirad gibt, ist es ein tolles umwelt- und gesundheitsschonendes Verkehrsmittel. Nicht umsonst gibt es zahlreiche Bike-Sharing-Programme oder geplante länderübergreifende Touren.

Die Begeisterung fürs Radfahren hat sich die Rails-to-Trails Conversancy (RTC), der größten Organisation für Wander- und Radwege in den USA, besonders zu Herzen genommen und aus diesem Grund Entwürfe für den „Great American Rail-Trail“ vorgelegt, ein langer Radweg, der fast 6500 Kilometer Schienenweg und andere Nutzpfade verbinden würde, um einen Radweg quer durch das Land von Washington DC nach Washington State zu bilden.

Die RTC hat aus diesem Grund in den letzten anderthalb Jahren Koalitionen zwischen lokalen Partnern und staatlichen Stellen zur Entwicklung des gemeinsamen Plans aufgebaut. Dazu wurde auch eine Analyse durchgeführt, welche der über 50.000 Kilometer landesweiter Strecken sich am besten eignen würde.

Die geplante Route trennt selbstverständlich die Radfahrer von den üblichen Fahrzeugen, um die vielfältigen amerikanischen Landschaften in zwölf Bundesstaaten sicher und in Ruhe erkunden zu können. In diesem Frühjahr wird die vollständige Karte des Pfads veröffentlicht. Die Route wird durch zwölf Zugangspfade ermöglicht. Der aufwendige Bau wird voraussichtlich mindestens ein oder zwei Jahrzehnte in Anspruch nehmen, einzelne Teilstücke werden aber wahrscheinlich schon früher befahrbar sein.

Eine wirklich mutige Vision, die noch lange nicht ausgereift ist – wenn sie verwirklicht wird, können sich eine Menge Menschen über eine neue Urlaubsroute freuen. Außerdem sind viele der amerikanischen Sehenswürdigkeiten oft nur mit dem Auto zugänglich – das würde sich mit dem neuen Trail ändern. Es ist das größte Projekt seiner Art in den USA.

Mehr Infos findet ihr hier.

___________________________

Foto © Liz Zabel/ GO Cedar Rapids

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.