Gelsenkirchen/Herten: Neue Zeche Westerholt

Der Masterplan, den die Städte Gelsenkirchen und Herten gemeinsam mit der RAG Montan Immobilien erarbeitet haben, sieht für das 33 ha große ehemalige Bergwerksareal unter dem visionären Konzept der Kreislaufwirtschaft einen Nutzungsmix aus Wohnen, Gewerbe, Forschung, Technologie, Bildung, Kultur, Gastronomie und Freizeit vor. Unter der Überschrift „Labor des Wandels“ entsteht eine attraktive grüne Mitte mit hoher Aufenthalts- und Freiraumqualität. Zudem wird durch Rad- und Fußwegeverbindungen sowie einen neuen S-Bahnanschluss eine Vernetzung in die umliegenden Stadtteile geschaffen. Durch den vorliegenden Masterplan wird das Areal zu einem wichtigen Baustein des Wandels für die umliegenden bergbaulich geprägten Stadtteile Gelsenkirchen-Hassel, Herten-Bertlich und Herten-Westerholt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.