STADTENTWICKLUNG IM GROSSEN STIL

Paris lobte Wettbewerbe für 23 Standorte aus.

„Eine Stadt wie Paris muss in der Lage sein, sich ständig zu erneuern, um den zahlreichen auf sie zukommenden Herausforderungen zu begegnen“, schreibt die Bürgermeisterin von Paris Anne Hidalgo in ihrem Aufruf für das Projekt „Réinventer Paris“. Ende 2014 forderte die Stadt Paris dazu auf, innovative Stadtplanungsprojekte und Ideen für 23 Standorte in der Stadt einzureichen. Insgesamt 372 Entwürfe wurden daraufhin von nationalen und internationalen Büros entwickelt und jeweils ein Projekt pro Standort prämiert.

Für den Standort Ternes-Villiers im 17. Pariser Arrondissement konnte Jacques Ferrier Architectures in Kooperation mit Chartier Dalix Architectes und SLA Paysagistes den Wettbewerb für sich entscheiden. BNP Paribas Real Estate werden den Entwurf „La ville multi-strate“ als Projektentwickler realisieren. An dieser Stelle wird die Ringautobahn (Boulevard Périphérique) überbaut werden und mit einer Fläche von rund 18.000 m2 ein heterogenes Gebäudeensemble entstehen. Ein Großteil ist zur Büronutzung vorgesehen, etwa 100 Wohneinheiten (privater und sozialer Wohnbau) und 1.000 m2 Einzelhandelsfläche, sowie gestalteten Grünflächen sind vorgesehen.

„Unser Ansatz ist eine ‚ville multi-strate‘, also eine Stadt der verschiedenen Ebenen, in der Dachflächen im Hinblick auf Biodiversität und gesellschaftliche Einbindung zurückerobert werden. Von der Freifläche oberhalb der Ringautobahn aus schafft Ternes-Villiers neuen Wohnraum für die Einwohner von Paris, fördert die urbane Landwirtschaft und hat auch Modellcharakter zur Nachgestaltung an anderen wichtigen Zugangsstraßen in Paris.“
Thierry Laroue-Pont, BNP Paribas Real Estate

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.