MEILENSTEIN: WAYMO BRINGT DIE ERSTE SELBSTFAHRENDE TAXIFLOTTE AUF DIE STRASSE

Über zehn Millionen Testmeilen haben die Prototypen von Waymo bereits auf den Straßen der USA zurückgelegt. Häufig im medialen Windschatten von Tesla. Doch jetzt verkündet das Tochterunternehmen von Google historisches: Waymo ist das erste Unternehmen weltweit, das selbstfahrende und für jedermann nutzbare Robotertaxis auf die Straße bringen darf. Aktuell bewegt sich die autonome Taxiflotte aber ausschließlich im Stadtgebiet von Phoenix in Arizona. Bereits im Frühjahr 2019 sollen aber schon San Francisco und Kalifornien als Einsatzgebiete folgen.

Experten erwarteten diesen Schritt schon länger. Schließlich hatte Waymo bereits zu Beginn des Jahres 62.000 Mini-Vans bei Fiat Chrysler bestellt und zusätzlich 2000 Fahrzeuge bei Jaguar eingekauft. Die Technologie scheint nun nach nur 5 Jahren Entwicklungszeit Marktreife erlangt zu haben. In den kommenden Monaten wird sich nun zeigen, wie viel sicherer die intelligenten Fahrzeuge nun wirklich sind. Verkehrsforscher rechnen mit 80%-90% weniger Unfällen.

Ein Preismodell hat Waymo bisher noch nicht veröffentlicht. Aktuell werden die Fahrten in Phoenix sogar kostenlos angeboten. So sollen potentielle Hemmschwellen abgebaut werden und Erfahrungen im Umgang mit Kunden gesammelt werden. In Deutschland sind aktuell gut 50% einer Taxirechnung dem Gehalt des Fahrers zuzuordnen. Des weiteren wird dank der Computersteuerung eine sparsamere Fahrweise bzw. ein geringerer Energieverbrauch erwartet. Das alles sind Faktoren, die es Waymo ermöglichen werden den Taxiservice so günstig anzubieten, dass es sich auf lange Sicht nicht mehr lohnen wird ein eigenes Auto zu besitzen. Die autonomen Taxis sind rund um die Uhr im Einsatz und holen den Kunden da ab wo er sich zum Zeitpunkt der Buchung befindet. Viele Fahrten könnten zudem für den Endkunden kostenfrei bleiben. Denn Waymo plant, einen besonderen Fokus auf Geschäftskunden zu legen. Dann könnten Supermärkte, Krankenhäuser oder auch Restaurants dem Kunden als Serviceleistung gratis ein Fahrzeug schicken.

Für den Automobilstandort Deutschland sind das schlechte Neuigkeiten. Der Durchbruch bei Waymo verdeutlicht, wie weit VW, BMW, Mercedes und Co. hinterherhängen. In einigen Jahren wird kein sich kein Auto mehr oder diese zukunftsfähigen Technologien verkaufen lassen. Die Deutsche Autoindustrie wird Know-how teuer einkaufen müssen und die weltweite Vorreiterrolle und das damit verbundene Selbstverständnis endgültig aufgeben.
_______________________________
Fotos © Steva Mahan für Waymo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.