BÄUME AUS DER LUFT: DROHNEN FORSTEN AUF

Drohnen sind längst nicht nur Spielzeuge von Technik-Nerds, um sie gerne draußen in der Natur fliegen zu lassen. Die Technologie könnte der Natur auch durch diverse Einsatzmöglichkeiten zu Gute kommen.

Eine innovative Idee kommt jetzt von dem britischen Unternehmen „BioCarbon Engineering“. Dieses hat eine Drohne entwickelt, die zur Aufforstung eingesetzt werden kann. Das Gerät soll Bäume aus der Luft pflanzen, indem es Samenkapseln aus einer Höhe von zehn Fuß (etwas mehr als drei Meter) über der Erde verteilt. Pro Minute sollen so 120 neue Bäume gesät werden. Damit würde die Pflanzdrohne schneller arbeiten als jeder Mensch und einen wichtigen ökologischen Beitrag leisten – bessere Luft durch Bäume aus der Luft!

Bei der Aufforstung geht das prämierte Unternehmen in zwei Schritten vor. Zuerst überfliegen kartografierende Drohnen in etwa 100 Metern Höhe das spezifische Areal. Das Gelände wird dabei dreidimensional erfasst, während besondere Sensoren die Beschaffenheit des Bodens festhalten. Anschließend errechnet ein Algorithmus die besten Saatstellen. Die Aussaat selber übernimmt darauf ein zweiter Schwarm Drohnen. Sie schießen den Samen in biologisch abbaubaren Behältern in den Boden. Der mitgelieferte Dünger soll das Keimen und Anwachsen unterstützen.

Auch als wesentlicher Bestandteil von neuen Ideen und Konzepten im Bereich von Transport und Logistik könnten Drohnen ökologische Verbesserungen erreichen. Spätestens seit Amazon Ende 2016 Drohnenlieferdienste zum ersten Mal erfolgreich getestet hatte und nun die Weiterentwicklung dieser Pläne ankündigte, scheint die Umsetzung in den Alltag nicht weit entfernt. Dies würde die Zahl der Lieferfahrzeuge und damit auch deren Co2-Emissionen reduzieren. Der Einsatz von Drohne allein in diesen zwei Bereichen wäre schon ein wichtiger Baustein zur Luftverbesserung und Vermeidung von Erosionen.

____________________________
Foto © BioCarbon Engineering

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.