DAS BAUHAUS MUSEUM DESSAU IST ERÖFFNET

Nach einem symbolischen Banddurchnitt mit Dr. Claudia Perren, Direktorin und Vorstand der Stiftung Bauhaus Dessau, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt, und Peter Kuras, Oberbürgermeister der Stadt Dessau-Roßlau, öffneten sich am 8. September 2019 gegen 12:30 Uhr offiziell die Türen zur Ausstellung „Versuchsstätte Bauhaus. Die Sammlung“.

„Wir freuen uns, das Bauhaus Museum Dessau nach nur knapp zweieinhalb Jahren Bauzeit der Öffentlichkeit präsentieren zu können“, sagt Dr. Claudia Perren, Direktorin und Vorstand der Stiftung Bauhaus Dessau. „Aus der Besonderheit unserer Sammlung heraus, wollen wir vor allem die Geschichte der Schule Bauhaus in Dessau erzählen. Dabei lässt sich kein einheitliches, homogenes Bauhausbild ausmachen. In unserem Museum geht es uns darum, die Suchbewegungen zu vergegenwärtigen, die zeigen, wie in diesem unsicheren Terrain um 1926 Kunst und Gestaltung gesellschaftliche Relevanz erlangen konnte. Wir wollen sie als Ermutigung verstehen.“

Der Bau im Zentrum der Stadt hat rund 30 Millionen Euro gekostet, je zur Hälfte getragen von Bund und dem Land Sachsen-Anhalt. Mit dem Museum hat die Stiftung Bauhaus Dessau erstmals die Möglichkeit, die über 49.000 katalogisierten Exponate repräsentativ zu zeigen. Damit präsentiert das Bauhaus Museum Dessau die zweitgrößte Bauhaus-Sammlung der Welt. Rund 3.500 Quadratmeter Ausstellungsfläche stehen dafür nun bereit.

© Thomas Mayer

Die Bundeskanzlerin zeigte sich begeistert. „Die Avantgarde-Schule hat sehr stark unsere Alltagskultur geprägt – ich würde sagen, so stark, wie keine andere Schule. Die Bauhäusler wollten sich einmischen – es ging in ihrem künstlerischen und handwerklichen Schaffen um gesellschaftliche und soziale Relevanz. Der Stiftung Bauhaus Dessau und ihren Mitarbeitern wünsche ich, dass sie den besonderen Geist des Bauhauses lebendig halten“, so Merkel weiter.

Das öffentliche und gesellschaftliche Interesse am Bauhaus ist auch über 100 Jahre nach der Gründung riesig. Davon konnte man sich am Sonntag auch wieder vor dem neuen Museum überzeugen: Schon einige Stunden vor der offiziellen Eröffnung waren dort lange Schlangen zu sehen. Am Ende des Tages waren es nach Angaben der Stiftung Bauhaus Dessau rund 1750 Besucherinnen und Besucher, die die Ausstellung in dem imposanten Glasbau besucht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.