MÜNCHEN: GOOGLE EXPANDIERT UND KAUFT POSTPALAST

Der Internetkonzern Google baut seine Präsenz in Deutschland weiter aus und schafft in München in den nächsten Jahren rund 1500 zusätzliche Arbeitsplätze. Zusammen mit den bereits bestehenden 1000 Arbeitsplätzen wächst München zum zukünftig deutschlandweit größten Google-Standort heran. Als Büroimmobilie hat sich das amerikanische Unternehmen dafür ein Juwel im Herzen der bayerischen Landeshauptstadt gesichert. Der sogenannte Postpalast an der Hackerbrücke sollte sich eigentlich in ein Luxushotel verwandeln, doch diese Pläne wurden offensichtlich verworfen.

Das historische Areal bietet laut Google eine nutzbare Grundfläche von rund 41.000 Quadratmetern und soll seine beliebte und geschichtsträchtige Kulisse behalten. Das ehemalige Paketzentrum ist praktischerweise nur einen Steinwurf von dem bisherigen Google-Standort entfernt und soll so bald wie möglich vor allem die Teams beheimaten, die am Browser Chrome, zum Thema Datenschutz und an internen Systemen arbeiten. Hier sieht Google laut eigenen Angaben den größten Bedarf.

Zum Kaufpreis wurden bisher keine Angaben gemacht. Experten schätzen der Wert der Immobilie aber auf einen niedrigen dreistelligen Millionenbetrag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.