POLIS KEYNOTES BREMEN DIGITAL: DIE ZUKUNFT DER LOGISTIKIMMOBILIE

2020 ist das Jahr der digitalen Lösungen, die durch die Corona-Pandemie einen zusätzlichen, starken Schub verpasst bekommen haben. Social Distancing sowie die Absage von öffentlichen (Groß-)Veranstaltungen rufen nach neuen und v. a. schnellen Lösungen. Doch es zeigt sich: Die Krise wird nicht nur als Herausforderung, sondern auch als Chance begriffen. Branchenübergreifend stehen virtuelle Kommunikation und virtuelle Events mittlerweile ganz oben auf der Agenda vieler Unternehmen – genauso wie unsere diesjährige polis Convention, die im August ihre digitale Premiere feierte. Nachdem wir unsere bundesweit größte Messe für Stadt- und Projektentwicklung binnen kürzester Zeit ins Virtuelle verlagert hatten, wagten wir uns gleich an das nächste digitale Projekt: die polis Keynotes Bremen. Statt vor Ort in Bremen trafen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am ersten September im virtuellen Raum, um über die Zukunft von Logistikimmobilien zu diskutieren.

Unter dem Leitthema „Logistikimmobilien – zwischen Heute und Morgen“ lud die WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH zu den digitalen polis Keynotes Bremen ein. Logistikimmobilien befinden sich inmitten eines richtungsweisenden Wandlungsprozesses. Maßgeblich geprägt durch Themen wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung stehen sowohl Bestands- als auch Neuentwicklungen vor neuen Herausforderungen. Was dies konkret für die Zukunft von Logistikimmobilien bedeutet, diskutierten Experten, die sich primär an der Schnittstelle zwischen Logistik- und Immobilienwirtschaft bewegen.

Die Eröffnung und Moderation der Veranstaltung übernahm Prof. Dr. Johannes Busmann, Geschäftsführender Gesellschafter des Verlags Müller + Busmann GmbH & Co. KG. Im Anschluss begrüßte Gastgeber Andreas Heyer, Vorsitzender der Geschäftsführung der WFB Wirtschaftsförderung Bremen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu den ersten digitalen polis Keynotes. Danach betonte Dr. Dirk Kühling, Abteilungsleiter für den Bereich Wirtschaft bei der Senatorin für Wirtschaft, Arbeit und Europa, in seinem Grußwort die Bedeutung sowie die Resilienz der Logistikbranche am Standort Bremen, die in den vergangenen Monaten durch Corona noch weiter an Relevanz gewonnen hat.

Frank Weber, Head of Industrial Agency bei Jones Lang LaSalle SE, und Referent des ersten Impulsvortrages widmete sich dem Thema Nachhaltigkeit als Erfolgsfaktor für Logistikimmobilien und erläuterte ebenfalls die Bedeutung einer attraktiven Arbeitsumgebung für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Branche. Den zweiten Impuls übernahm Jens Wollesen, Vorstand BLG LOGISTICS GROUP AG & Co. KG. Er erläuterte, inwiefern die Logistikbranche als Innovationstreiber fungieren kann. Stephanie Habacker-Arndt, Geschäftsführende Gesellschafterin der Habacker Holding GmbH & Co. KG, stellte anschließend die Aspekte einer zukunftsfähigen Logistikimmobilie vor.

Neben den drei Impulsgebern nahmen an der abschließenden Paneldiskussion Markus Meyer von der Goodman Germany GmbH, Ralph Sandstedt von der GVZ Entwicklungsgesellschaft Bremen mbH und Felix Zilling von der Deutsche Logistik Holding GmbH & Co. KG teil. Im Mittelpunkt der Diskussion stand insbesondere das Thema der Flächennutzung, das vor dem Hintergrund der Flächenknappheit auch für die Logistikbranche von hoher Relevanz ist. Darüber hinaus wiesen die Diskutanten auch auf die systemrelevante Bedeutung der Logistik für unsere Gesellschaft hin, die insbesondere aufgrund der Corona-Krise nochmals an Bedeutung gewonnen hat. Im Anschluss hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch die Möglichkeit, sich über verschiedene digitale Kommunikationswege untereinander zu vernetzen und auszutauschen.

Die erste digitale Ausgabe der polis Keynotes Bremen zeigte vor allem eines: Das Thema Logistik(immobilie) ist kein singulär branchenspezifisches, sondern ein ge- samtgesellschaftliches Thema, das interdisziplinär betrachtet werden muss, wenn es den wachsenden und nachhaltigen Ansprüchen gerecht werden will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.