MEHR ALS NUR WEISS // RICHARD MEIERS NEUES BÜROGEBÄUDE IN HAMBURG

Der Satz, mit dem Richard Meier 1984 den Pritzker-Preis in Empfang nahm, zieht sich bis heute wie ein roter Faden durch seine Entwürfe: „The whiteness of white is never just white.“ Ganz in diesem Sinne schickt sich sein neuer Entwurf für ein Bürogebäude in Hamburg an, diese Aussage erneut unter Beweis zu stellen – denn auch der geplante Firmensitz der Neumann-Kaffee-Gruppe ist vor allem eines: weiß. Und noch mehr als das, denn das Konzept von Meier überzeugt durch differenzierte Fassaden, bei denen sich Balkone, geschlossene Flächen und Sonnenschutzlamellen abwechseln. Spannend fürs Auge ist das allemal.

Geplant ist ein Wohnturm mit 66 Wohneinheiten auf 15 Stockwerken, fünf Stockwerke und das Atrium sollen die Firmenzentrale beherbergen. Insgesamt entstehen hier mehr als 34.000 Quadratmeter Nutzfläche, sowie eine Parkgarage auf vier Untergeschossen. Wichtigstes gestalterisches Element neben der Farbe ist das Licht selbst, das zumindest in den Renderings dominiert und die Architektur leicht erscheinen lässt. Entsprechend werden die Wohneinheiten vom Vermarkter als „Strandhaus by Richard Meier“ angepriesen. Welche Anmutung der Büroturm tatsächlich hat, davon können die Hamburger sich 2018 überzeugen, wenn das Projekt fertiggestellt sein soll.

Bilder © bloomimages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.