GRANDBERRY CENTER // LIFESTYLE AUF 750.000 QUADRATMETERN

Das New Yorker Architekturbüro Laguarda.Low hat seine Pläne für das 750.000 Quadratmeter große Grandberry Center in Machida vorgestellt, eine Stadt im westlichen Abschnitt der Metropolregion Tokio. Das neue Grandberry Center ersetzt eine bestehende Mall mit Bahnhof und schafft ein modernes, landschaftliches Einkaufsdorf mit direktem Anschluss an den neu gestalteten Tsuruma-Park. Das neue Zugdepot, mit seinem gewellten Dach, abgestuften Gärten und Wasserfall, schaffen ein imposantes Bild für alle Ankommenden. Von der Plattform aus führt eine große Treppe zum mehrstöckigen Shopping-Center, inklusive einem lokalen Lebensmittelmarkt, Einzelhandelsgeschäften und einem Kino.

Das gesamte Center ist als Loop konzipiert und verweist mit seinem Parkplatz in der Mitte auf eine europäische Stadttypologie. Im Laufe des Loops durchqueren die Besucher eine Reihe von offenen und überdachten Plätzen, die unterschiedliche Räume für Freizeit, Zusammenkunft und Unterhaltung bieten.

Die Gebäude selbst bestehen aus einer Mischung aus Stein, Stahl, Holz und Glas – mit grünen Wänden. Die Form und die Materialität wurden bewusst so gewählt, dass sie sich möglichst dem umliegenden Wohnviertel angleichen. Inmitten des Tsuruma-Parks baut Laguarda.Low dabei eine vorhandene Straße zurück, um das Grandberry Center mit der Natur zu vereinen. Um allen Nutzungsansprüchen gerecht zu werden, verwandelt ein neuer Parkeingang den natürlichen Hang in eine Gerade mit einer eindrucksvollen Treppe, wobei der Boden aufsteigt und so Platz für ein neues Restaurant an der Schwelle des Parks schafft.

Der Bau des Grandberry Centers beginnt im Mai dieses Jahres, die Fertigstellung ist für September 2019 geplant. Grandberry ist eines von sieben Projekten von Laguarda.Low in Japan.


© Laguarda.Low Architects

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.