BERLINS SCHÖNER STADTALLTAG

Am Freitag wird in Berlin Mitte die Ausstellung «BERLIN — Urbane Textur einer Großstadt» eröffnet. Im Mittelpunkt der Ausstellung und des gleichnamigen Buchs stehen öffentliche und halböffentliche Räume, die wir im Alltag mehr hin- als wahrnehmen.

Für den Bild- und Essayband arbeitete Herausgeber Frank Peter Jäger mit Absolventinnen und Absolventen der Neuen Schule für Fotografie zusammen. Im Mittelpunkt steht die materielle Beschaffenheit des öffentlichen Stadtraums, sein „sinnliches Moment“. Neben Erinnerungsorten präsentiert das Buch auch die strenge Klarheit der Straßen Berlins sowie das Mietshaus als kleinste urbane Einheit. Genau diesen Alltagsarchitekturen, die charakteristisch für Berlin sind und der Stadt ihre Identität verleihen, widmen sich die Beiträge Jägers und seiner Co-Autoren. Die Arbeiten der Absolventinnen und Absolventen der Neuen Schule für Fotografie (Nadine Blanke, Carsten Horn, Thilo Mokros und Alexander Nicolussi) werden bis zum 23.04.2017 zu sehen sein.

Ausstellung
Zeit: 01. April bis 23. April 2017, jeweils donnerstags bis sonntags von 13:00 bis 18:00 Uhr (Eröffnung am 31. März 2017, 19 Uhr)
Ort: NEUE SCHULE FÜR FOTOGRAFIE, Brunnenstrasse 188-192, 10119 Berlin

Bild © Alexander Nicolussi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.