ERÖFFNUNGSPANEL: STADT, LAND, FLUCHT – DIE GROßE „GLOKALISIERUNG“

Die polis Convention steht bevor – wir werden Ihnen aus diesem Grund in den kommenden Tagen täglich ein Kongress-Panel vorstellen, denen wir alle schon in gespannter Erwartung entgegensehen!

Wir beginnen heute mit dem Eröffnungspanel:

STADT, LAND, FLUCHT – DIE GROßE „GLOKALISIERUNG“

Steffen Uttich, der ehemalige FAZ-Immobilienmarktredakteur, wird am ersten Messetag, am Mittwoch, 15. Mai, von 10.45 bis 12 Uhr durch die Diskussion führen.

Was Sie sich darunter vorstellen können?

Unsere Metropolen freuen sich schon seit langem über scheinbar unaufhaltsam steigende Einwohnerzahlen – mittlerweile gewinnen aber auch die „Speckgürtel“ und weiter entfernte ländliche Regionen zunehmend an Attraktivität. Getrieben durch demografische, ökonomische sowie technologische Faktoren sind ländliche Regionen längst nicht mehr als defizitär zu betrachten. Das sehen nicht nur die Bewohner so: Auch Akteure aus Politik und Wirtschaft, denen die Relevanz und das Potential des ländlichen Raums natürlich nicht entgangen ist, treiben die Entwicklungen voran.

Welche Chancen ergeben sich aus diesen Entwicklungen für Metropolen und Kommunen? Welche Herausforderungen gilt es zu bewältigen, um den Interessenausgleich zwischen Stadt, Umland und ländlichem Raum zu verbessern? Welche Akteure sind hier maßgeblich gefordert – und wo stehen wir heute?

Diesen und vielen weiteren Fragen möchten wir in unserem Eröffnungspanel mit spannenden Referenten auf den Grund gehen: Dr. Jan Heinisch, Staatssekretär im Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung, Joachim Siepmann, Niederlassungsleiter NRW, Annette Nothnagel, REGIONALE-Managerin der OWL GmbH, Martin Altmann, Leiter Entwicklungsmanagement NRW sowie Dr. Max von Bredow, Vorstandsvorsitzender der Quest AG, werden miteinander in Gespräch kommen und Impulse geben.

Wir freuen uns darauf!

Hier finden Sie noch detailliertere Infos zu diesem Panel und zum übrigen Programm der Convention.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.