KREATIVER PROTEST: ROLLSTÜHLE BESETZEN PARKRAUM IN LISSABON

In den europäischen Metropolen wird nicht nur der verfügbare Wohnraum immer knapper, auch ein eigener Parkplatz wird mehr und mehr zu einem teuren und seltenem Gut. Verdeutlicht man sich, wie viel Fläche die tausenden ruhenden PKWs in Anspruch nehmen, wird klar warum neue Mobilitätskonzepte dringend benötigt werden und in diesen Tagen so energisch wie emotional diskutiert werden.

Ein zusätzliches Ärgernis im Großstadtdschungel sind zudem Fahrzeuge die in der zweiten Reihe parken weil Verkehrsteilnehmer „nur schnell was abholen“ müssen und damit für noch mehr Stau sorgen. Auf besonders kreative und pfiffige Art- und Weise haben nun Aktivisten in Lissabon auf die Problematik aufmerksam gemacht und kurzerhand eine Reihe von Parkplätzen mit Rollstühlen besetzt. An den Rollstühlen klebten Zettel mit dem Hinweis „Muss schnell was abholen. Bin gleich zurück!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.