STUDIO MAKAL ENTWIRFT KONZERTHAUS IN LITAUEN

Bislang fehlte Vilnius ein Veranstaltungsort mit einer Akustik, die der Heimat der beiden wichtigsten litauischen Symphonieorchester gerecht würde. Daher schrieb die Stadt das Architekturprojekt aus. So reagierte Studio Makal auf den Ruf mit einer neuen Nationalen Konzerthalle auf dem Tauras Hill, der sich im Zentrum der Hauptstadt befindet und sich hervorragend in der Stadtlandschaft von Vilnius präsentiert.

ENTWURF

Der Entwurf von Studio Makal feiert die litauische Identität, die vor allem im Zuge der Freiheitskämpfe und der turbulenten Jahren des Aufbaus der Nation entstand. Ein Wald aus weißen Säulen umschließt die Form des Hauptgebäudes und erzeugt einen käfigartigen Eindruck. Dieser symbolisiert die Repression, der die Nation ausgesetzt war. Der Eingang in die Halle schält die käfigartigen Säulen Stück für Stück ab. Damit ermöglicht er den Besuchern einen Blick in die Seele des litauischen Volkes. Zwei Kuppeln im Inneren, die die Veranstaltungsräume beherbergen, repräsentieren die aufkeimende Kreativität und Energie der Menschen, die von ihren Fesseln befreit werden sollen.

In Anbetracht der Bedeutung der öffentlichen Bereiche (ehemaliger evangelischer Friedhof von Vilnius und Lukiškės Platz) verstärkt der Vorschlag die Verbindungsarterie und die visuelle Konnektivität zwischen den beiden Bereichen. Öffentliche Räume wie Spielplätze und Cafés stützen diese ununterbrochene Verbindung.

KONZERTSAAL

Das Hauptfoyers ist säulenfrei und dient als Raum für die Durchführung von Vor- und Nachveranstaltungen. Die hufeisenartige Anordnung des Hauptkonzertsaal sorgt für eine bestmögliche Akustik. Insgesamt stehen 1.558 Sitzplätze zur Verfügung, die sich über das untere und obere Parterre verteilen. Der kleine Saal dient einer Vielzahl von Nutzungen wie Theateraufführungen, Tanzproduktionen und nationalen Konferenzen. Einziehbare Sitze sind integriert, um einer Vielzahl von Bedürfnissen gerecht zu werden.

Das Café im Gebäude ist strategisch günstig im Westen gelegen, um die Sonneneinstrahlung bestmöglich auszunutzen. Die Plaza im Süden bietet bei schönem Wetter auch eine freie Küche.

LANDSCHAFT

Die geschwungenen Wege der entworfenen Landschaft stellen den Stolzes des litauischen Volkes dar, das seine Freiheit annimmt und seine Identität als freie und souveräne Nation feiert. Gleichzeitig ist nicht ohne Angst vor seiner Vergangenheit. Die Besucher der Nationalen Konzerthalle durchqueren die fließenden Pfade der Landschaft, die Früchte ihrer Kämpfe, bevor sie zu dem monumentalen Gebäude gelangen, das ihre schwierige Vergangenheit auf dem Gipfel des Tauras Hill symbolisiert.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.