DEUTSCHLANDS HÖCHSTES WOHNHAUS IST FERTIGESTELLT

Die neue Landmarke im Europaviertel wartet auf seine Bewohner. Fotograf: Roman Gerike © Meriag

Seit Februar 2016 wurde am Grand Tower in Frankfurt am Main gebaut. Er entstand am Eingang zum Europaviertel im Dreieck Messe, Bankenviertel und Westend. Nun ist das 172 Meter hohe Gebäude als höchstes Wohnhochhaus Deutschlands fertiggestellt.

Jürgen Blankenberg, Geschäftsführer des Projektentwicklers gsp Städtebau zeigt sich zurfrieden : „Uns freut natürlich sehr, dass wir bei diesem komplexen und umfangreichen Bauvorhaben unseren Zeitplan einhalten konnten. Dies war schwierig, da in den letzten Monaten wegen der Corona-Pandemie deutlich weniger Handwerker auf der Baustelle waren.“ Zudem sei man auch mit Schwierigkeiten bei Lieferanten und Dienstleistern aus dem Ausland konfrontiert worden.

Eine besondere Herausforderung stellte die rund 20.000 qm umfassende Fassade dar. Blankenberg: „Die Fassade ist optisch beeindruckend wie baulich komplex. Die Geländer aus Glas sowie die großen bodentiefen Fensterfronten erzeugen im Wechsel der geschwungenen Fassade ein identitätsstiftendes Gesamtbild“. Nahezu jede Wohnung verfügt über einen eigenen Balkon, der so angelegt ist, dass er neben Aufenthaltsqualität ein Höchstmaß an Privatsphäre und Schutz bieten kann.

Der Grand Tower erhielt in der Immobilienwirtschaft besondere Aufmerksamkeit, da er das erste Wohngebäude in Deutschland war, das international vermarktet wurde. Letztendlich kommen die Käufer aus 30 verschiedenen Nationen, aber auch aus Frankfurt und der näheren Umgebung. Als Leading Agent verantwortete JLL den Vertrieb, als lokaler Partner war Mattheußer Immobilien tätig.

Die Ausgestaltung des Grand Tower orientiert sich an internationalen Standards. Eine über zwei Stockwerke reichende großzügige Lobby trägt diesem Umstand genauso Rechnung wie das ca. 150 qm große Sunset-Desk in 141 Metern Höhe im 43. Obergeschoss oder die Grand Terrace im 7. Stockwerk mit etwa 1.000 qm Fläche. Der mehrsprachige Concierge-Service rundet das Angebot ab.

Auch die große Bandbreite von Wohnungstypen wurde der nationalen wie internationalen Klientel angepasst. Die Wohnungen warten mit spannenden und unterschiedlichsten Blickachsen zur Stadt Frankfurt auf. Das kleine, aber feine Apartment findet sich im bereits mehrfach preisgekrönten Grand Tower genauso wie großzügige Mehrzimmerwohnungen und exklusive Penthäuser. Insgesamt verfügt das Gebäude über eine Wohnfläche von rund 32.600 qm. Im angrenzenden Parkhaus entstanden 427 Parkplätze.

Die Kaufpreise pro Quadratmeter betrugen rund 10 000 Euro. Für ein exklusives Penthouse wurden so rund zehn Millionen Euro fällig. Trotz hoher Preise waren bereits zum Jahresbeginn 2018 fast alle Wohnungen verkauft.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.