POLIS CONVENTION DIGITAL: AUF DEM WEG IN EINE NEUE ZEIT

3D-ANIMATION: ERKUNDUNG VIRTUELLER MESSESTÄNDE

Was über viele Jahre für die Aussteller ein komfortables Format der Teilnahme war, hat sich für die polis Convention in diesem Jahr als einmalige Chance zur Antwort auf die Corona-Krise ergeben. Das Kombipaket, die Realisierung von fast 90 Prozent aller Messestände durch die polis Convention, ermöglicht nun den kompletten Aufbau der diesjährigen und sechsten Ausgabe von Messe und Kongress als digitales 3D-Live-Event. „Uns hat die Vorstellung, mit diesen Voraussetzungen ganz neue Wege beschreiten zu können, von Anfang an fasziniert“, so Susanne Peick, Projektleiterin der polis Convention. Am 13. und 14. August können sich die Besucherinnen und Besucher am eigenen Computer durch die gesamte Halle bewegen und jeden Messestand erkunden. Interaktive Felder leiten zu weitergehenden Informationen und Videos, die Aussteller sowie Projekte nähergehend vorstellen.

EIN DIGITALES LIVE-ERLEBNIS IN NEUEM FORMAT

Als einzigartiges Hybrid aus Messe und Kongress bietet die polis Convention eine Vielzahl bewährter Vortrags- und Diskussionsformate. Der messebegleitende Hauptkongress, das Themenforum 2, das Stadtlabor und die Ausstellerempfänge gewähren auch in diesem Jahr unter dem Titel „Changes“weitreichende Einblicke in die relevanten Themen der Stadt- und Projektentwicklung. Über die interaktive Kommunikationsplattform können Besucher die ganze inhaltliche Bandbreite der polis Convention nutzen, sich parallel zu Programmpunkten austauschen und mit Speakern und Diskutanten vernetzen. Alle Aussteller und sämtliche Anwesende lassen sich solive über verschiedene Wege bis hin zum Videochat kontaktieren.Die digitale polis Convention verknüpft damit in einzigartiger Weise ein 3D-Erlebnis der virtuellen Messehalle mit einer vielseitig interaktiven Kommunikationsplattform.

DIGITAL UND ANALOG: DAS BESTE AUS BEIDEN WELTEN

Für die Zukunft eröffnen sich durch den Weg in die digitale Transformation von Messe und Kongress vollkommen neue Wege. „Wir haben die Vielfalt der Möglichkeiten und Qualitäten, die sich während der Arbeit an der digitalen polis Convention ergeben haben, ehrlicherweise am Anfang nicht vor Augen gehabt“, so Geschäftsführer und Veranstalter Prof. Dr. Johannes Busmann. „Was sich nun abzeichnet, ist der Weg in einhybrides Veranstaltungsformat, bei dem wir beide Welten, die analoge und die digitale, dauerhaft miteinander kombinieren werden.“ Die persönliche Begegnung unter den Besuchern und Ausstellern sowie die inspirierende Atmosphäre im Areal Böhler bleiben der Mittelpunkt, über dendie polis Convention sichin den erst fünf Jahren ihres Bestehens so erfolgreich entwickelt hat. Der digitale Raum wird künftigdarüber hinaus für Aussteller und Besucher die räumlich und zeitlich unbegrenzte Teilnahme an allen Kongressinhalten und Diskussionen ermöglichen. Ziel ist es, schon im kommenden Jahr 2021 Empfänge und Foren mit Kamerateams live zu begleiten, auf der digitalen Plattform zu präsentieren und in einer polis Mediathek verfügbar zu machen.

 


Die polis Convention fand 2015 erstmalig statt und hat sich seitdem zur bundesweit führenden Messe an der Schnittstelle zwischen Stadtentwicklung und Immobilienwirtschaft entwickelt. Mit 380 Ausstellern und 5.200 Besuchern im Jahre 2019 stellt die polis Convention in NRW den zentralen Marktplatz für Kommunen und die Immobilienwirtschaft mit einem jährlich wachsenden Anteil bundesweiter Austeller dar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.