DAS GRÜNSTE ECO-RESORT DER WELT?

Eine Oase mitten in der Wüste der Vereinigten Arabischen Emirate, die zur Erholung und als wissenschaftliches Forschungszentrum gleichermaßen genutzt werden kann – und das alles klimaneutral. So sehen die Pläne von Baharash Architektur für das „Oase Eco-Resort“ aus.

Viel Grün mitten in der Wüste: Baharash Architektur ist von der in Dubai ansässigen eco resort group beauftragt worden, ihr neues Resort-Flaggschiff zu entwerfen, Standort soll Liwa sein, eine südliche Region der Vereinigten Arabischen Emirate. Dabei wurde schon in einem frühen Stadium des Projektes klar, dass es möglich sein wird, Grundwasser über einen Brunnen zu fördern und so die komplette Anlage zu versorgen. Die Quelle soll aber nicht nur zur Erholung und für Freizeitaktivitäten genutzt werden, sondern auch zur Fischzucht und zur Bewässerung der umliegenden Felder.

Alle Unterkünfte und Funktionsbereiche sind um das zentrale Wasserreservoir verteilt – es ist gleichzeitig das Herz des Resorts. Insgesamt gibt es 84 miteinander verbundene Suiten mit unterschiedlicher Ausstattung, von denen alle eine fantastische Aussicht auf die grüne Oase und eine Außenterrasse haben. Erholungsmöglichkeiten gibt es in allen wichtigen Räumen, ein Fitness-Center, ausgestattet mit intelligenter Technik, ist inklusive.

Ein Restaurant und die Bar versorgen die Gäste mit Bio-Zutaten, die vor Ort angebaut wurden, ausgestattet mit Konferenzräumen und Forschungseinrichtungen auf dem neuesten Stand der Technik sollen letztlich keine Wünsche offen bleiben. Natürlich bietet das Resort auch ein großes Wellnessprogramm und ein Spa für unterschiedlichen Anwendungen, von der Massage bis zur Aroma-Therapie. Alle Räume sind dabei mit intelligenten Glasfenstern ausgestattet, die sich auf Knopfdruck abdunkeln und so für Privatsphäre sorgen

Im Mittelpunkt des geplanten Eco-Resorts steht die Umwelt: Vor Ort aufbereitetes Abwasser versorgt die Felder, Müll wird strikt getrennt und die Dächer der Gebäude sind mit insgesamt 157.000 Quadratmetern Sonnenkollektoren bedeckt, die Schrägen wurden so angepasst, dass die Energieausbeute maximal ist. Ziel dahinter ist das klimaneutrale Null-Emissionen-Resort, das zu seinen Angestellten übrigens auch einige Biologen und Naturwissenschaftler zählt.

Letztlich soll das „Oase Eco-Resort“ nicht nur die Umwelt schützen, sondern auch der Bevölkerung und der Wirtschaft Vorteile bieten – durch nachhaltige Arbeitsplätze und Diversifizierung. Die Architekten hoffen so, das Erbe der Region zu erhalten und die Zusammenarbeit mit den Einheimischen dauerhaft zu stärken.

Alle Bilder © Baharash Architecture

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.