WORLD ARCHITECTURE FESTIVAL KOMMT NACH BERLIN

„The provision of housing and residential development is one of the most pertinent and pressing issues faced by societies across the world and we’re excited to be convening such a strong list of speakers,” sagt Paul Finch, Programmdirektor des World Architecture Festivals (WAF), das nach vier Jahren Singapur, erstmals wieder in Europa und nun Berlin stattfindet. Zwei Tage lang, vom 16.-18. November 2016, werden in der Arena Berlin Architekten von vielen teils weltführenden Büros zum Thema „Housing For Everyone“ referieren und diskutieren – unter den Vortragenden finden sich Persönlichkeiten wie Patrik Schumacher (Director, Zaha Hadid Architects mit einer Keynote zum Thema „Housing as Architecture“), Ole Scheeren (Principal, Buro Ole Scheeren über „Housing and density“) und Sir Peter Cook (Principal, CRAB Studio zum Thema „What’s changed? How we live now, how will we live tomorrow?“).

Neben den Konferenzen, Social Events und Messetätigkeiten, veranstaltet das WAF außerdem ein Award-Programm mit teilnehmenden Büros aus 58 Ländern – darunter Foster + Partners, Zaha Hadid Architects und BIG-Bjarke Ingels Group. Die Shortlist zählt ganze 343 Bewerber, der Award wird in 32 Kategorien vergeben (darunter Hauptkategorien wie „Completed Buildings“, „Landscape“, und „Future Projects“): „This is a very exciting year for us, with a record entry and a very high overall standard“, so Finch, „we look forward to meeting the shortlisted architects in Berlin in November.“

Alle weiteren Infos finden sich auf der Webseite.


Bild © Caro Communications: Messner Mountain Museum, by Zaha Hadid Architects, and China Pavilion for Milan Expo 2015, by Studio Link-Arc, both shortlisted in the Completed Buildings: Culture category of WAF 2016.

Bild © World Architecture Festival

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.