NEUHOUSE // BEITRAG ZUR STADTREPARATUR IN BERLIN

Mit dem Projekt NeuHouse werden ab dem kommenden Jahr insgesamt 75 Wohnungen und sechs Gewerbeeinheiten nach den Plänen der Architekten Gewers Pudewill auf einer weitgehend brach liegenden Fläche im ehemaligen Kreuzberger Zeitungsviertel geschaffen. Das Objekt wird exklusiv von der David Borck Immobiliengesellschaft vertrieben. Im historischen Teil des Projekts, einem Baudenkmal an der Enckestraße, das 1847/48 in direkter Nachbarschaft zur neuen Sternwarte errichtet wurde und das denkmalgerecht saniert wird, entstehen 14 Wohnungen. Auf dem Dach des Altbaus „schwebt“ ein zweiseitig gläsernes Penthouse, das von den Architekten als verbindendes Element geplant wurde. 61 Wohnungen und sechs Gewerbeeinheiten werden im Neubau errichtet, der als Beitrag zur Stadtreparatur mit dem Baudenkmal ein geschlossenes Ensemble rund um den neu geschaffenen, grünen Innenhof bildet. „Hier in der Nähe von Friedrichstraße und Checkpoint Charlie haben sich in den vergangenen Jahren Galerien, Verlagshäuser und Start-ups angesiedelt. Es folgten Cafés, Restaurants und auch ein weiterer Kinderspielplatz für die neuen Anwohner soll entstehen“, so Caren Rothmann, Geschäftsführerin und Inhaberin der David Borck Immobiliengesellschaft.

© David Borck Immobilien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.