DORTMUNDER KRONENVIERTEL FAST KOMPLETT

Bürgermeisterin Birgit Jörder, die Wohnungsgenossenschaft Essen-Nord und der Projektentwickler Bonava (früher NCC) feierten im Juni Richtfest für 28 Mietwohnungen, verteilt auf 3,5 Geschosse und insgesamt 1.900 m² an der Benno-Jacob-Straße. Die zwei Neubauten bilden den Abschluss des beliebten Wohnquartiers auf dem ehemaligen Gelände der Dortmunder Kronenbrauerei – Ende 2017 sollen die Wohnungen bezugsfertig sein. Neben Dortmunds Bürgermeisterin und der Wohnungsgenossenschaft Essen-Nord war Ines Hesper vertreten Projektleiterin beim Projektentwickler Bonava Deutschland GmbH. Sie sagt: „Bo“ heißt wohnen, „nav“ ist der Mittelpunkt. Beides zusammen steht für unsere Unternehmensphilosophie: Wir bauen nicht einfach nur Häuser, wir bauen ein Zuhause und Wohnumfelder, in denen die Menschen glücklich sein können. Die Wohnungen hier an der Kronenstraße sind ein tolles Beispiel dafür.“

„Unsere Stärke liegt darin, dass wir uns als Genossenschaft nicht nur auf eine Stadt beschärnken, sondern genau dort Angebote schaffen, wo unsere Mitglieder Wohnraum benötigen. Nach Essen, Düsseldorf, Ratingen und Dülmen verzeichnen wir nun auch in Dortmund eine starke Nachfrage“, begründet Juan-Carlos Pulido, Vorstandsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft Essen-Nord die Investitionen in die Neubauten und ergänzt: „Wir haben Interesse, auch zukünftig in weitere Projekte in Dortmund zu investieren.“


Mehr Informationen zum Projekt finden Sie auf der Webseite der Wohnungsgenossenschaft Essen-Nord.

Das Foto zeigt v.l. Juan-Carlos Pulido, Ines Hesper, Bürgermeisterin Birgit Jörder und Nadreas Dargegen (Vorstand Essen-Nord) beim Richtfest im Dortmunder Kronenvietel. © WG Essen-Nord

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.