STUDIO EDWARDS VERWANDELT HOCHSEE-CONTAINER IN EIN FERIENHAUS AUF STELZEN

Das australische Architekturbüro Edwards hat 155 Kilometer westlich von Melbourne drei Hochsee-Container in ein ausgefallenes Wochenenddomizil auf Stelzen verwandelt. In den Hang gebaut, bietet die Konstruktion einen ganz besonderen Ausblick auf die Otway Küste und das Meer. Das naheliegende Städtchen Wye River hat zwar nur wenige Einwohner, aber ist vor allem im Sommer ein beliebtes Ausflugs- und Urlaubsziel. Grund dafür ist unter anderem die berühmte Great Ocean Road, die den Ort schneidet.

Das Ziel war es, ein umweltfreundliches Ferienhaus zu bauen, das sich elegant in die Landschaft einfügt und nur minimale Auswirkungen auf die umliegende Vegetation hat. Das Herz des Gebäudes bilden drei sechs Meter lange Hochsee-Container, die aus dem naheliegenden Hafen in Melbourne bezogen wurden. Zwei der mit galvanisiertem Stahl verkleideten Container werden als Wohnbereich genutzt, während der dritte Container zwei Schlafzimmer, eine Toilette und eine Dusche beheimatet.

Weil das Haus nicht an das Wasser- und Abwassersystem angeschlossen ist, wurde das Dach so konzipiert, dass dort Regenwasser gesammelt und gefiltert werden kann. Das Wasser kann sowohl zum Trinken, als auch für die sanitären Anlagen genutzt werden. Zudem wurde das Dach mit einheimischen Pflanzenarten begrünt, die im Winter bei der Isolierung helfen sollen.

Im Inneren der Container erstreckt sich hochwertiges, helles Marinefurnierholz über Boden und Wände. Auch die Bettkästen sowie die eckige Kücheninsel wurden aus dem demselben Material gefertigt. Ergänzt durch einen Holzofen und ausgewählte Möbelstücke in gedämpften Farben wurde die Ausstattung insgesamt simpel gehalten.

____________________________

Foto Credits @ Studio Edwards

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.