AN ALLE WAGHALSIGEN URLAUBER: AUFGEPASST!

In Peru kann man seit neustem ein Hotel der besonderen Art in nächster Nähe das Machu Picchu finden: Eine transparente Kapsel, die eher an Raumfahrt erinnert, am Hang eines peruanischen Bergs bietet ein außergewöhnliches Schlaferlebnis auf einer Klippe im Heiligen Tal von Peru. Außergewöhnlich ist auch die Anreise. Die Glashütten sind erst dann zugänglich, wenn man 400 Meter die Felswand hinabgeklettert ist oder sich die wagemutige Strecke mit einem Zip-Line-Netzwerk erwandert hat.

In der Kapsel findet man neben Essbereich, Bett und eigenem Bad ein unglaubliches Panorama. In der Nacht wird man dann mit dem Blick auf die Milchstraße, auf die Berge der peruanischen Anden und das Tal der Inka für seinen Mut und die Mühe mehr als belohnt.
Die Kapsel bietet ein einzigartiges Erlebnis inmitten der Natur und zeigt den Gästen, was Luxus eigentlich bedeutet: Oftmals ist es das, was man sich selbst erst erkämpfen musste – hier eben mit einem Klettergang in über 2400 Metern Höhe. Aber nicht nur das. Die Gäste können hier ihrem inneren Abenteurer auch am nächsten Morgen Genugtuung verschaffen, nach einer atemberaubenden Nacht geht es nämlich aus der Kapsel hinaus und mit dem Zip-Kabel wieder auf den Boden hinunter.

Ein Kinderspiel war es nicht gerade, die Bauten hoch oben zu konstruieren und den zum Teil sehr starken Winden dabei standzuhalten. Gäste brauchen sich wegen der Witterung aber keine Sorgen zu machen: Die Kapseln bestehen aus Luftfahrtaluminium und witterungsresistentem Polycarbonat.
Wenn es bald zum Machu Picchu geht – warum also nicht mal etwas neues ausprobieren und vorher dort verweilen?

______________________________________________
Fotocredits © Video Vision 360/Natura Vive

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.