IDEE DER WOCHE: DUSCHBUS FÜR OBDACHLOSE IN HAMBURG GEPLANT

In Hamburg haben sich verschiedene gemeinnützige Vereine und Träger aus Hamburg zusammengetan, um ein besonderes Projekt zu verwirklichen: Einen Duschbus, um obdachlosen Menschen eine regelmäßige Möglichkeit zu bieten, um sich waschen und duschen zu können. Für das Projekt mit dem Namen GOBANYO soll dazu ein ausrangierter Linienbus der Hochbahn der Stadt Hamburg umgebaut werden. Neben den Duschen soll auch eine Kleiderkammern in den Bus integriert werden, damit sich jeder pflegen und neu bekleiden kann.

Ab Sommer soll er durch die Straßen der Hansestadt rollen. An festgelegten Stationen hätten dann Menschen ohne eigenes Bad die Möglichkeit, in Ruhe ihrer Hygiene nachzugehen, in einem geschützten Raum mit weitestgehender Privatsphäre.

Auch Buchautor Dominik Bloh, der selbst zehn Jahre auf der Straße gelebt hat, ist Mitinitiator des Projekts. Ihm ist es ein besonderes Anliegen, den Menschen, die auf der Straße leben, ein gewisses Maß an Hygiene zu ermöglichen, sodass sie auch von anderen auf eine andere Art und Weise wahrgenommen werden sowie auch ihre Selbstwahrnehmung verbessern können. Aktuell gibt es wenig Orte für Obdachlose, der täglichen Hygiene nachgehen zu können.

GOBANYO wird durch Spenden finanziert – damit der Bus tatsächlich in diesem Jahr unterwegs sein kann, werden weitere 200.000 Euro über Crowdfunding gesammelt. Mit diesem Geld könnte der Duschbus an drei Tagen die Woche für fünf Stunden betrieben werden – das wären stolze 8.000 Duschen im Jahr.

Die Initiatoren sind sich sicher, dass das Projekt für viele Obdachlose Türen öffnen kann – wenn sie sich selbst gepflegter fühlen und auch von ihren Mitmenschen so wahrgenommen werden, steigen ihre Chancen, ihr Leben wieder in geregeltere Bahnen lenken zu können. Sie hätten die Chance, einen Teil ihrer Würde zurückzugewinnen. Es wäre zwar nur ein Anfang, der bei der einen oder anderen Person aber weitere Schritte ins Rollen bringen könnte.

Weitere Infos zur Kampagne gibt es in diesem Video. Den Link zur Kampagne findet ihr hier.

_______________________

Bild © GOBANYO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.