DER BÜCHERKAUF ALS ABENTEUER: X+LIVING ERSCHAFFT NEUE BÜCHERWELT

Durch zwei Eingänge wird der Kunde je durch sich windende, gewölbte Gänge in das Innere des Ladens geführt. Ein schwarzer Glasboden erzeugt eine Spiegelung, die dem Besucher den Eindruck vermittelt, er sei rundherum von Bücherregalen umgeben.

Im rechten Flügel findet sich ein Boutique-Bereich. Die Regale bilden in diesem Areal ein Raster. Die einzelnen Quadrate dieses Rasters beinhalten unterschiedliche, literarische Themenbereiche. Schreibtische und Stühle bieten die Möglichkeit zur Recherche und Rast. Die Kinder- und Jugendliteratur wird durch eine eigene Abteilung repräsentiert und ist als Märchenwelt angelegt. Die farbenfrohe Wandgestaltung zeigt traditionelle Muster von ethnischen Minderheiten und soll die Kinder für die vielfältigen Kulturen der Region sensibilisieren.

Der linke Flügel des Gebäudes bietet Raum für einen freien Lesebereich. Umgeben von sich stapelnden, scheinbar nicht enden wollenden Bücherregalen, können die Bücherfunde vor dem Kauf entspannt gesichtet werden. Eine besondere Illusion erzeugt ein weiterer weißer Lesesaal. Hier sind die Regale in Reihe an der Wand entlang aufgebaut. Sie werden vom Boden nach oben hin immer schmaler. Der Spiegel an der Decke erzeugt durch die Reflexion den Anschein von sich treffenden Stalaktiten und Stalagmiten und vermittelt so das Bild einer Tropfsteinhöhle.

Das Zentrum der Anlage bildet der Veranstaltungsraum für Lesungen und Vorträge. Mehrere holzverkleidete Stufen gruppieren sich amphitheaterähnlich um die Bühne. Auch hier sorgen Spiegel in der Decke dafür, dass die Holzverkleidung allumfassend erscheint. Die Atmosphäre gleicht dadurch einer gemütlichen, intimen Höhle.

 

_____________

© Feng Shaw X+Living

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.