Tag: Fahrrad

CORONA IN FRANKREICH: REGIERUNG ZAHLT FAHRRADREPARATUREN

Das französische Umweltministerium will die Corona-Krise als Startschuss für eine neue Fahrrad-Kultur nutzen und stellt dafür mindestens 20 Millionen Euro zur Verfügung. Die Gelder sollen in erster Linie dazu genutzt werden, Privatpersonen bei nötigen Fahrradreparaturen finanziell zu unterstützen. Konkret wird…

IDEE DER WOCHE: IN LIMBURG DURCHS WASSER RADELN

Radfahrfans aufgepasst: In der belgischen Provinz Limburg kann man nicht nur durch Bäume radeln, wie wir euch schon hier vorgestellt haben, sondern auch durchs Wasser. Seit 2016 schon gibt es den 200 Meter langen und drei Meter breiten Radweg, der…

LIMBURG: DURCH BÄUME RADELN

Das Fahrradfahren wird weltweit immer beliebter, Städte liefern zahlreiche Lösungsansätze, wie man das Radfahren noch stärker fördern kann. Heute stellen wir euch ein Projekt aus der belgischen Provinz Limburg vor: „Cycling through the trees“. Der Name ist eigentlich schon Programm…

KOPENHAGEN: NEUE BRÜCKE FÜR RADFAHRER UND FUßGÄNGER

Kopenhagen ist weltweit bekannt für seine Bemühungen um Nachhaltigkeit und speziell für umweltfreundliche Mobilitätskonzepte, die als Vorreiter in Sachen Klimaschutz gelten. Auch ein kürzlich umgesetztes Projekt bleibt diesen Bemühungen treu: Die Pläne von Wilkinson Eyre zeigen eine in strahlendes Weiß…

VERANSTALTUNGSTIPP IN KASSEL: FAHR RAD!

Am Dienstag, den 27. August, startet die Ausstellung des Deutschen Architekturmuseums (DAM) „Fahr Rad! Die Rückeroberung der Stadt“ in der documenta-Halle in Kassel. Zuvor war die Ausstellung, bei der sich alles um eine fahrradfreundliche Stadt dreht, schon in Frankfurt am…

KÖLNER FDP MÖCHTE RADWEGE AUS KUNSTSTOFF TESTEN

Köln braucht eine bessere und vor allem sichere Fahrradinfrastruktur. Dahingehend sind sich im Rat der Stadt alle Parteien einig. Unklar ist, welche Lösungen sich am besten eignen, wie schnell realisiert werden können und vor allem kosten dürfen. Eine neue innovative…

BERLIN: BUND FÖRDERT RADBAHN UNTER DER U1

Die Idee, die Flächen unter den Berliner U-Bahn Viadukten als überdachte Radschnellwege zu nutzen gibt es schon länger. Seit 2015 verdichtet ein Team ein aus Architekten, Stadtplanern und Designern, dass mittlerweile als Verein auftritt, die Idee und erarbeitete ein konkretes…

INFRASTRUKTURELLE VISION: DER RIVERRIDE RADWEG IN CHICAGO

Eine erhebliche Verbesserung der innerstädtischen Infrastruktur, der ökologischen Nachhaltigkeit, die Revitalisierung brachliegender Areale und mehr Sicherheit im Straßenverkehr – das sind die Hauptkriterien von RiverRide, einem ambitionierten Projekt der Architekten von Second Shore und der finnischen Firma Marinetek in Chicago….