HOCHTIEF: Hamburg Heights verkauft

HOCHTIEF Projektentwicklung hat das Bürohaus „Height 1“, den ersten Bauabschnitt der Gesamtentwicklung „Hamburg Heights“ auf der sogenannten Spiegelinsel, an eine Tochtergesellschaft der Privatbank Berenberg verkauft. Der Verkauf wurde im Geschäftsjahr 2014 realisiert. Die gut 7.100 m2 umfassende Mietfläche in „Height 1“ wird künftig komplett von der Kanzlei MDS MÖHRLE HAPP LUTHER genutzt. Bis 2016 wird das denkmalgeschützte, ehemalige Spiegel-Hochhaus nun umfassend revitalisiert. Das Ensemble Hamburg Heights entsteht auf dem 7.700 m2 großen Areal im Stadtteil Hamburg-Altstadt zwischen Jungfernstieg (Binnenalster) und Überseequartier (Hafen- City). Im ersten Schritt wird „Height 1“ mit 13 oberirdischen Etagen saniert. Im zweiten Bauabschnitt soll die Revitalisierung von „Height 2“, das ebenfalls unter Denkmalschutz stehende frühere IBM-Hochhaus und spätere Spiegel- Verlagshaus, folgen. Unter dem gesamten Grundstück ist eine Tiefgarage geplant. „Height 1“ und „Height 2“ sind bereits mit dem DGNB-Vorzertifikat in Silber ausgezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.