NIE WIEDER LAND UNTER – MASTERPLAN KOPENHAGEN

Der Masterplan von SLA und Ramboll soll künftige Überschwemmungen in Kopenhagen vermeiden – In Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Ramboll konnten SLA Architekten den internationalen Wettbewerb zur Umgestaltung des Hans Tavens Park und seiner umliegenden Fläche in Nørrebro nahe Kopenhagen für sich gewinnen. Ziel des Wettbewerbs war es, einen Park und einen Straßenraum zu entwerfen, der die hydrologischen, biologischen und sozialen Ökosysteme beachtet. Der Siegerentwurf „Die Seele von Nørrebro“ von SLA Architekten und Ramboll überzeugte mit einer Parkanlage mit unterschiedlichen Drainage-Flächen, die während drohender Überschwemmungen das Wasser umleiten, sammeln und aufbereiten können. Die relativ flache Topographie Nørrebros, die direkte Nähe zum Wasser und die meteorologischen Gegebenheiten sind Ursache für jährlich überflutete Keller und Straßen. Das überschüssige Schmutzwasser fließt direkt in den Peblinge See. Um dies künftig zu verhindern sieht der 20 Millionen US Dollar teure Entwurf von SLA und Ramboll vor, den Hans Tavsens Park als „Auffangbecken“ zu gestalten, das bis zu 18.000 Kubikmeter Wasser speichern kann. Über neu installierte pflanzliche Drainagen entlang der Korsgade Straße wird das Wasser auf natürliche Weise gefiltert, bevor es schließlich in den Peblinge See abfliesst. Als sichtbarer, integraler Bestandteil des Straßenzuges wird das neue Drainage-System darüber hinaus der Korsgade eine neue Identität sowie ein neues Mikroklima verleihen. Als natürliche Barriere zwischen Straße und Fußgängerweg führt sie bis Blågaards Schule, wo sie die Pflanzen des Schulgartens mit Wasser versorgt. Der Baubeginn ist für 2019 geplant.

Alle Bilder © SLA / Beauty and the Bit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.