EIN TRAUM VOM ÖFFENTLICHEN RAUM WIRD WAHR

Am 19. Juli wurden „The Hills“ auf der Governors Island in der Upper New York Bay für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Gonervors Island ist eine rund 70 Hektar große Insel, die den Kern des Naturhafens vor der Südspitze Manhattans im US-Bundesstaat New York bildet.

Gespannt erkundeten die Besucher bei der Einweihungsfeier am 19. Juli die zusätzlichen 4 Hektar öffentlich zugänglichen Raum, der mit „The Hills“ auf der Insel geschaffen wurde. Neue Naturräume, öffentliche Kunst, Spielmöglichkeiten im Freien, Rutschen und eine neue Besucherplattform, die eine außergewöhnliche 360 Grad Aussicht über den New Yorker Hafen, Lower Manhatten, Brooklyn, die Skyline New Jerseys und die Freiheitsstatue ermöglicht. Die stellvertretende Beigeordnete für Siedlungs- und Wirtschaftsentwicklung Alicia Gern, der ehemalige Bürgermeister Michael R. Bloomberg, ausgewählte Amtsträger sowie Vertreter der Gemeinden nahmen ebenfalls an der Eröffnungsfeier teil.

„Over the past 13 years, Governors Island has been transformed from a relic few New Yorkers knew about and even fewer visited into one of the most popular parks in our city – or any city. The Hills are an extraordinary addition to the island that will inspire New Yorkers and visitors for many generations to come – and they are a powerful testament to what can happen when public servants, architects and artists, and generous supporters all work together to bring a common vision to life.“ (Michael R. Bloomberg, ehemaliger Bürgermeister von New York)

Die Eröffnung von „The Hills“ steht für den Beginn eines neuen Kapitels bei der Transformation der Governors Island von einem verlassenen ehemaligen Militärstützpunkt zu einem ganzjährig zugänglichen Ort der Erholung, Kultur und Innovation. Die Eröffnung, die bereits zehn Monate vorzeitig stattfand, ist die Krönung des preisgekrönten Masterplans für den Park, der aus der Feder der in New York, Rotterdam und Brüssel ansässigen Stadt- und Landschaftsplanern West 8 stammt.

Die Hügel, die aus recyceltem Bauschutt und leichtem Bimsstein aufgeschüttet wurden, ragen 8 bis 22 Meter über die Insel. Sie werden geotechnologisch verstärkt und von Sträuchern, Bäumen und Rasenflächen bedeckt. Neben ihrer markanten Erscheinung sowie den zahlreichen Erholungs- und Spielmöglichkeiten tragen die Hügel auch dazu bei die Widerstandsfähigkeit der Insel zu verbessern – insbesondere im Hinblick auf die drastischen Wetterlagen und den steigenden Meeresspiegeln.

Neben dem Erkunden der Hügel, haben Besucher ab sofort auch die Möglichkeit die gesamte 3,5 km lange Promenade entlang zu wandern oder zu radeln.

Insgesamt bieten die Hügel für mehr als 860 neue Bäume und 41.000 Sträucher ein Zuhause. Die zusätzliche Vegetation wurde auf hochwertigem Mutterboden gepflanzt und mithilfe der neuen Topographie von Brackwasser geschützt.

Neben einem außergewöhnlichen Naturspektakel besticht die Neugestaltung des öffentlichen Raums auch durch Kunst. So ist Discovery Hill das Setting für „Cabin“ – eine standortspezifisches Kunstinstallation von Rachel Whiteread, britische Künstlerin und Gewinnerin des Turner-Preises. Nach einiger Zeit wird die Vegetation über die Oberfläche der Installation wachsen und ihr ein verwittertes Aussehen verleihen, das mit der natürlichen Umgebung verschwimmen wird.

Die wellenförmige Erscheinung der Hügel wird erweitert durch weiche, geschwungene, helle Kanten, die die grünen Bereiche von den gepflasterten Wegen, die sich durch den Park finden, abgrenzen. Die Kanten sind verziert mit feinen Mustern, die einen Bezug zum marinen Leben rund um die Insel herstellen.

The Hills sind die ganze Sommersaison von Juli bis September von 10.00Uhr bis 18.00Uhr öffentlich zugänglich. Am Wochenende sogar bis 19.00Uhr. Besucher können sich hier informieren: www.govisland.com.

Bilder:

Nr. 1-8 © Tomthy Schenck

Nr. 9 © Noah Devereaux

Nr. 10 © Andrew Moore

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.