DIE ETWAS ANDERE MALL FÜR MANNHEIM?

Ende September 2016 öffnete das neue Stadtquartier „Q6 Q7“ in Mannheims Zentrum seine Pforten. Das Projekt befand sich bereits seit zehn Jahren in der Konzeption durch die Mannheimer Betreiberfirma Diringer & Scheidel (D&S). Nach vier Jahren Bauphase durch das Architekturbüro Blocher Blocher Partners, ebenfalls ansässig in der Stadt am Rhein, vereint das Haus nun 70 Einkaufs- und Gastronomieangebote auf insgesamt 27.300 Quadratmetern (das Investitionsvolumen beträgt rund 350 Mio. Euro). „Q6 Q7“ wird oft als „Mall“ bezeichnet, dabei existieren zwei Merkmale, die nicht richtig ins typische Mall-Schema passen wollen: „Es gibt keinen Haupteingang, sondern verschiedene Wege und Zugänge, Passagen und Verbindungen,“ sagt Architekt Dieter Blocher. Durch diese offene Gestaltung und die vornehmlich gläserne Fassade, entstünde ein Austausch zwischen Innen und Außen – ein Erlebnisraum zwischen den beiden Quadraten, der Wohnen Arbeiten, Handel, Hotel und Fitness vereint: „Wir entwickelten einen urbanen Kristallisationskern, der auch nach Ladenschluss noch belebt bleibt: In der Erdgeschosszone liegen Geschäfte und Restaurants, darüber Büros und großzügige Wohnungen. Q 6 Q 7 ist so vielfältig wie die Menschen, die es besuchen“ (Q6 und Q7, das sind die Angaben der beiden Blöcke, auf denen das neue Zentrum gebaut wurde, Mannheim ist ähnlich wie der Stadtteil Manhattan in New York nach Quadraten strukturiert). Auf der Eröffnungsfeier sagte D&S Geschäftsleiter Heinz Scheidel, „Q6 Q7“ sei ein „Projekt für Mannheimer von Mannheimern.“ „Identitätsstiftung“ heißt deshalb das zweite Merkmal, das eher weniger mit der gemeinen Mall in Verbindung gebracht wird. So setzen die Betreiber neben permanentem Austausch, auch stark auf die Region – ein Drittel der 70 Marken und neuen Konzepte im Haus wird von Unternehmen aus Mannheim und der Umgebung betrieben.

Bilder © HG Esch


Mehr Informationen zum neuen Stadtquartier „Q6 Q7“ über: http://q6q7.de/.

Alle verwendeten Zitate sind der Firmen-Webseite von D&S entnommen – online abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.