MAD VERÖFFENTLICHEN DESIGN FÜR GEORGE LUCAS MUSEUM

Nachdem Star Wars-Schöpfer George Lucas nach heftigen Protesten von Anwohnern seine Pläne für ein „Georg Lucas Museum of Narrative Art“ am Chicagoer Seeufer aufgeben musste, haben die Architekten von MAD nun Pläne für einen Bau an gleich zwei unterschiedlichen Standorten in Kalifornien vorgestellt. Bei dem einen handelt es sich um ein Grundstück auf Treasure Island in San Francisco Bay, bei dem anderen um einen Park in Los Angeles in unmittelbarer Nähe zum Natural History Museum.

MAD-Direktor Ma Yansong hat an beiden Entwürfen parallel gearbeitet. Anders als die ursprüngliche wellenförmige Version für Chicago sind beide Designs deutlich fließender und besitzen kegelförmige Formen, durch die die Galerien erhaben liegen und unterhalb Platz für Fußgänger lassen.

Ein Bau in San Francisco würde eine Erweiterung des öffentlichen Raums bedeuten, der sich entlang der Uferpromenade erstreckt und zusammen mit dem Masterplan von Treasure Island entwickelt werden könnte. Der Entwurf für Los Angeles hingegen sieht vor, mit pflanzen- und baumbedeckten Terrassen zusätzliche öffentliche Grünflächen zu schaffen.

Auf dem Papier haben beide Entwürfe in etwa die gleiche Größe und würden je rund 9000 Quadratmeter Galerieflächen schaffen. In LA würde zusätzlich eine Tiefgarage mit Platz für 1800 Fahrzeuge entstehen. Berichten zufolge wird George Lucas sich in den kommenden vier Monaten entscheiden, welches Design an welchem Standort umgesetzt werden soll.

Bilder © Lucas Museum of Narrative Art

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.