BONN // FUNDAMENT FÜR „URBAN SOUL“ WIRD VORBEREITET 

Die Bauarbeiten für das Projekt „Urban Soul“ auf dem Bonner Bahnhofsvorplatz sind in vollem Gange – vorerst jedoch kaum sichtbar, denn die Arbeiten finden vor allem am Boden statt: an der U-Bahnhaltestelle Hauptbahnhof und an der Decke der vorhandenen Tiefgarage auf dem Nordfeld wird das Fundament für das Lifestyle-Haus und das Hotel vorbereitet. Zugleich wird auf dem Baufeld an der Rabinstraße die Baugrube für den dritten Bauteil, das City-Office ausgehoben. Die beiden Baukräne für die Hochbaumaßnahme stehen bereits.

Darüber hinaus müssen am Zugang zur U-Bahnhaltestelle, die Teil einer nicht mehr genutzten Bunkeranlage ist, die Bunkertore entfernt werden. Zunächst wird jedoch untersucht, welche Maßnahmen erforderlich sind, um diese auszubauen. Am 14. Juni wurden dazu auf Bahnsteigniveau am Ende der Rollsteige zwei Schutzgerüste für die Fahrgäste aufgebaut. Voraussichtlich werden die Decken oberhalb der Bunkertore geöffnet und die Stahltore mit einem Autokran geborgen. Ob das möglich ist, soll die genaue Untersuchung der Tore zeigen. Die Arbeiten erfolgen in Abstimmung mit den Stadtwerken Bonn.

Zusätzlich finden an der Decke der bestehenden Tiefgarage zwischen den Straßen „Am Hauptbahnhof“ und „Münsterstraße“ umfangreiche Abbruch- und Sanierungsmaßnahmen statt. Durch die dabei nötigen Arbeiten kommt es derzeit zu Lärmbelästigungen. „Wir bitten alle Anlieger und Bonn-Besucher um Verständnis. Wir bemühen uns natürlich, diese auf ein Minimum zu beschränken und die Baumaßnahme schnellstmöglich abzuschließen“, so Bastian Julius, Projektleiter für Urban Soul bei der die developer Projektentwicklung GmbH. „Der Einsatz von Großtechnik ist für die Bauaufgaben aber einfach unerlässlich“. Die Arbeiten sind eng mit dem Umweltamt der Stadt Bonn abgestimmt und werden gutachterlich begleitet.

Bilder © die developer GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.