KÖLN: SIEMENS ZIEHT IN GRÖSSTES GEWERBLICHES STADTQUARTIER EIN

Es wurde kürzlich entschieden: Der Technologiekonzern Siemens zeit bald in das derzeit größte gewerbliche Stadtviertel in Köln „I/D Cologne“. Projektentwickler Art-Invest Real Estate und die Osmab Holding AG einigten sich mit dem Konzern auf einen Mietvertrag, der 10.500 m² Fläche beinhaltet sowie eine längerfristige Anmietung im „Haus am Platz“. Siemens plant, seine Bereiche Building Technologies, Digital Factory, Energy Management und Process Industries and Drives von ihrer bisherigen Kölner Niederlassung in der Franz-Geuer-Straße an den neuen Standort zu verlegen. Im vierten Quartal 2020 soll das Projekt fertiggestellt werden und 1.000 Mitarbeiter an den neuen Standort in die Schanzenstraße in Köln-Mülheim ziehen.

Der Baubeginn ist schon gestartet: Die ersten beiden Bauabschnitte des Quartiers mit 38.000 m² Bruttogeschossfläche entstehen gerade. Dazu gehört auch das vom Architekturbüro RKW Architektur + entworfene „Haus am Platz“ im Quartier I/D Cologne.

Geplant ist eine zweigeschossige Eingangshalle, durch die die Mitarbeiter von Siemens zukünftig empfangen werden. Neben modernen Büroflächen lädt ein aufwendig gestalteter Innenhof mit Outdoor-Arbeitsplätzen zum Aufenthalt ein. Gegenüber befindet sich der große zentrale Platz des Quartiers mit Wasserspielen, begrünten Flächen und Wi-Fi-Hotspots.

______________________
Rendering © I/D Cologne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.