ART-INVEST ERWIRBT BÜROIMMOBILIE IN DÜSSELDORF-DERENDORF

© Savills

Das 1984 errichtete Objekt erstreckt sich über zwei Gebäudeteile: Kennedydamm 15 mit 5.537 m² und Kennedydamm 17 mit 7.872 m² Mietfläche. Beide Gebäudeteile verfügen über eine eigene Tiefgarage sowie Außenstellplätze. „Wir freuen uns, mit diesem sanierten Objekt in diesem äußerst bedeutenden Teilmarkt unser erstes Investment getätigt und mit IT.NRW einen langfristigen Partner als Mieter gewonnen zu haben. Wir sehen im Kennedydamm ein hohes Potenzial an zukunftsfähigen Immobilien und blicken den umfangreichen Entwicklungen, die damit einhergehen, mit Spannung entgegen“, so Arne Hilbert, Geschäftsführer bei Art-Invest Real Estate. 

Der Kennedydamm ist eine wichtige Einfallsachse für Pendler aus Krefeld, dem Niederrhein, wie auch dem Ruhrgebiet, in die Düsseldorfer Innenstadt. Er zeichnet sich durch seine zentrale Lage zwischen Innenstadt und Flughafen aus und verfügt über eine gute Infrastruktur mit einem Nutzungsmix aus Arbeiten, Wohnen und Nahversorgung sowie Hotels und Gastronomie, gepaart mit einer sehr guten ÖPNV-Anbindung. Seinen Ursprung hat der Teilmarkt in den 1960er- und 1970er-Jahren. Aufgrund seiner guten Lage nördlich der Düsseldorfer Innenstadt wurde er als erster Büroentlastungsstandort entwickelt und wird heute weiterhin durch zahlreiche Projektentwicklungen gestärkt. 

Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Beraten wurden beide Vertragsparteien von Savills Imobilien Beratungs GmbH im Rahmen eines Exklusivmandats des Verkäufers. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.