NEUER TEIL DER ADIDAS-ZENTRALE NACH COBE ENTWURF FERTIGGESTELLT

ALLES UNTER EINEM DACH

2019 feierte die legendäre Sportmarke ihr 70-jähriges Bestehen, nachdem adidas 2018 einen neuen Teil der Konzernzentrale „World of Sports“ in Herzogenaurach eröffnete. Das neue Gebäude entwarfen die dänischen Architekten von COBE auf insgesamt 15.500 qm. Neben einer Kantine für alle Angestellten verfügt der Baukörper über Konferenzräume und einen Showroom für die aktuellsten Designs, Kollektionen und Ideen. Der flexible und multifunktionale Entwurf erlaubt es, das Gebäude gemäß sich wandelnden Ansprüchen zu verändern.

LICHT UND NATUR

Die 8.650 Quadratmeter große rautenförmige Dachkonstruktion besteht aus V-förmigen Betonbalken und ist mit Glas verkleidet. Rund ein Drittel des Daches besteht aus Oberlichtern, so dass Tageslicht das gesamte Gebäude durchdringen kann. Die 16 Meter langen und 28 Tonnen schweren Betonbalken ergeben eine Gesamtlänge von 3,2 Kilometern. Den Einflüssen der Natur wird durch den Einsatz von Naturmaterialien, bepflanzten Wänden, großen raumhohen Fenstern, einer Deckenhöhe von 8 Metern und Wintergärten mit Bäumen und Pflanzenbeeten im gesamten Gebäude Rechnung getragen. Dies schafft eine starke Verbindung zwischen Innen- und Außenraum in der gesamten Zentrale und bietet adidas Mitarbeitern und Besuchern ein optimales Arbeitsumfeld und Raumklima.

KREATIVES ARBEITSUMFELD

Dem Auftraggeber entsprechend arbeiteten die Architekten verspielte Elemente in ihren Entwurf ein. So repräsentiert jeder der 12 Arbeitsräume des Gebäudes eine andere Sportstätte und der große Veranstaltungssaal ist als Turnhalle konzipiert.

“A key task was to create the right atmosphere to reflect the unique adidas culture. We did this, in part, by matching the different needs with different sports, making room for big ideas and large gestures as well as a touch of humor. In addition to the event hall, which is designed as a gym, you can hold meetings at the bottom of a bright blue swimming pool, in a locker room or in the adidas founder Adi Dasler’s old workshop, complete with tools,” sagt COBE-Geschäftsführer Dan Stubbergaard.

__________________

© (3) Rasmus Hjortshøj

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.