OFB PLANT BÜROGEBÄUDE IN FRANKFURT

© MEIXNER SCHLÜTER WENDT Planungs GmbH

Auf dem Gelände der Glasbau Hahn GmbH im Frankfurter Osten plant die OFB Projektentwicklung GmbH ein innovatives Bürogebäude. Auf rund 5.000 mberücksichtigt die Planung die Trends in der Gestaltung urbaner Arbeitsräume von morgen.

HOHE AUFENTHALTSQUALITÄT

Die Schaffung einer hohen Aufenthaltsqualität für die zukünftigen Mieter steht im Fokus der Realisierung: Die beiden einladenden, großzügigen Innenhöfe mit umfangreicher Begrünung und Gastronomieangebot sorgen für eine attraktive Verbindung der Innen- und Außenbereiche. Zwei große zweigeschossige Durchgänge öffnen den Komplex zur Hanauer Landstraße und der Schwedlerstraße hin. Zusätzlich sind auf den in verschiedenen Höhen gelegenen Flachdächern begrünte Dachterrassen als Rückzugs- und Erholungsorte vorgesehen.

BAUPLAN

Der rechteckige Baukörper, nach den Plänen des Architekturbüros Meixner Schlüter Wendt, verfügt über eine Bruttogeschossfläche von 17.200 Quadratmetern. Der Beginn der Abbrucharbeiten, Erdarbeiten und des Verbaus ist für Juni 2020 geplant, die Arbeiten am Hochbau für Dezember 2020. Die Fertigstellung ist für November 2022 vorgesehen, eine Zertifizierung in DGNB Gold wird angestrebt. Glasbau Hahn und ihre rund 100 Mitarbeiter ziehen im Frühjahr 2020 mit den Geschäftszweigen Glaserei und Vitrinenbau in die Gwinnerstraße in Frankfurt am Main um. Dadurch vergrößert sich die Produktionskapazität um ein Vielfaches.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.