PHILIPPINEN: WETTERRESILIENTE WOHNPYRAMIDE VON EEMY

© EEMY

Wie eine Schildkröte

Mit DELTA entwickelte das Architekturbüro EEMY ein Wohnhaus, das aufgrund seiner Beschaffenheit und technologischen Ausstattung seinen Bewohnern Schutz vor gleich mehreren Naturkatastrophen bietet. Das Prinzip beruht auf einer Bambuspyramide, die sich bei Gefahren durch Wetterextreme ähnlich einer Schildkröte, die in ihrem Panzer verschwindet, zusammenzieht. So kann es bei Sturm seine Gesamtgröße Größe von 80 m2 Fläche auf die Hälfte reduzieren: Klappbaren „Bambuszelte“ ermöglichen die Erweiterung und Verkleinerung des Hauses. Die dreieckigen Fenster und Flügel finden multifunktionale Verwendung etwa als Sonnenschirm, Trockenregale oder in Form von Marktständen und überdachten Gemeinschaftshöfen. Seine Pyramidenform erhöht gleichzeitig die Resilienz gegen Erdbeben und sein Fundament treibt bei Überschwemmungen auf dem Wasser. Als Anlehnung an die traditionellen philippinischen Bahay-Kubo (Häuser), wurde für DELTA Bambus verwendet, der durch die Behandlung mit einer natürlich vorkommende Salzlösung für Insekten unverdaulich gemacht wurde. Die Primärkonstruktion besteht aus 12 cm dicken Bambusstangen, die durch zwischenliegende Traversen stabilisiert werden.

© EEMY

In nur 28 Tagen kann das Modell mit einer Investition von 8.500 $ gebaut werden. Vorgestellt wurde DELTA im Rahmen einer Ausstellung zum Thema „resilient housing“ bei der Weltbank in Washington, D.C.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.