WETTBEWERB: VORBILDLICHE BAUTEN 2020

Erhielt 2015 ebenfalls die Auszeichnung für vorbildliche Bauten: Die Bibliothek der Folkwang Universität der Künste in Essen. Fotografin: Heike Kandalowski

Alle fünf Jahre wird im bevölkerungsreichsten Bundesland der Republik eine Auszeichnung für die Realisierung vorbildlicher Bauten vergeben. Ausgelobt wird der Wettbewerb vom NRW-Bauministerium und Architektenkammer Nordrhein-Westfalen. Erstmalig vergeben wurde der Preis im Jahr 1990.

2015 wurde unter anderem das Museum für Kunst und Kultur in Münster, das Dreischeibenhaus in Düsseldorf und das neu gestaltete Drachenfelsplateau in Königswinter bei Bonn ausgezeichnet. Insgesamt wurden 2015 33 Projekte zu vorbildlichen Bauten erklärt. Wie viele in diesem Jahr ausgezeichnet werden, ist bis zur Bekanntgabe offen.

Um die begehrte Auszeichnung, 2015 wurde über 200 Projekte eingereicht, können sich Bauherrinnen und Bauherren sowie Mitglieder einer Architektenkammer als Entwurfsverfasser in beiderseitigem Einvernehmen noch bis zum 4. Mai 2020 bewerben.

Eingereicht werden können alle Typen von Bauwerken, wie zum Beispiel Wohnungsbauten und -siedlungen, Bauwerke für Kultur und Bildung, Büro- und Gewerbebauten sowie Bauwerke der Öffentlichen Hand. Die Auszeichnung erfolgt durch öffentliche Bekanntmachung sowie durch Verleihung einer entsprechenden Urkunde und Gebäudeplakette.

Zur Online-Bewerbung: www.vorbildlichebauten2020.aknw.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.