PECAN DEVELOPMENT VERMIETET AN TAKEDA IM FORUM BERLIN

Das FORUM im Gebäudeensemble IM WIRTSCHAFTSWUNDER. © Pecan Development

Das FORUM

Das „FORUM“ mit seinem markanten Turm an der Ecke Potsdamer Straße und Bülowstraße gehört zum Ensemble IM WIRTSCHAFTSWUNDER auf dem ehemaligen Commerzbank-Areal, das derzeit umfassend modernisiert wird. Dabei erhält der achtgeschossige Turm eine neue, helle Fassade aus Metall und Glas, die das Gebäude wellenartig umspielt. Mit seiner außergewöhnlichen Architektur korrespondiert das Haus zugleich mit der geschwungenen Kubatur des Neubaus „ZENTRALE“ auf dem Areal. Das neue Büro- und Gewerbequartier wird komplettiert durch das Bestandsgebäude „KONTOR“.

Pecan Development ist für die Revitalisierung des gesamten Ensembles verantwortlich, die Fertigstellung soll bereits 2021 erfolgen. Das Konzept wurde gemeinsam mit dem Berliner Architekturbüro Gewers Pudewill entwickelt. IM WIRTSCHAFTSWUNDER entstehen rund 27.000 Quadratmeter moderne Büroflächen sowie im Erdgeschoss des „FORUM“ ca. 3.000 Quadratmeter Einzelhandels- und Gastronomieflächen.

Takeda als neuer Mieter

Jüngst gelang es  Pecan Development im Auftrag des PW Real Estate Fund III mit dem japanischen bio-pharmazeutischen Unternehmen Takeda Pharma Vertrieb GmbH & Co. KG einen langfristigen Mietvertrag abgeschlossen. Das mitunter weltweit größte Pharmaunternehmen ist seit 1981 auf dem deutschen Markt aktiv und bezieht rund 6.000 Quadratmeter als Geschäfts- und Bürogebäude des FORUM.Der Einzug ist für Sommer 2021 geplant.

Die Vermittlung des Mietvertrages erfolgte durch das Immobilien-Beratungsunternehmen JLL, als juristischer Berater auf Vermieterseite war die Kanzlei SammlerUsinger tätig, Takeda wurde durch Lambsdorff Rechtsanwälte beraten.

Jan Kunze, geschäftsführender Gesellschafter von Pecan Development, sagt zur Vermietung an Takeda: „Wir sind sehr erfreut, mit Takeda ein weiteres innovatives, international führendes Unternehmen als Mieter gewonnen zu haben. Neben Takeda wird auch Sony Music Entertainment Germany im Neubau „ZENTRALE“ seine Deutschlandzentrale einrichten, in das Nachbargebäude „KONTOR“ zieht KWS SAAT ein. Dies ist eine Bestätigung unseres Konzeptes IM WIRTSCHAFTSWUNDER mit einem Ensemble aus drei eigenständigen Gebäuden zur Revitalisierung dieses Standortes.“

Roland Kurney, CFO Germany bei Takeda, betont: „Die Potsdamer Straße bietet ein ausgezeichnetes Umfeld und vor allem ein sehr gutes Entwicklungspotenzial, um hier kreativ zu sein und unsere Mitarbeiter an einem zentralen Standort zusammenzuführen. Takeda ist ein spezialisiertes, innovatives Unternehmen mit 239 Jahren Tradition. Wichtig ist für uns auch der Austausch mit jungen Unternehmen, die uns inspirieren und wichtige Impulse geben können. Deshalb haben wir diesen dynamischen Standort für unseren Hauptsitz in Deutschland, einem der weltweit wichtigsten Märkte, ausgewählt. Wir freuen uns auf den Einzug im kommenden Jahr.“


Titelbild: © Pecan Development

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.