KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM: EXPERIMENTELLES DESIGN IN ARKANSAS

© Justkids.art

© Justkids.art

Seit Kurzem befindet sich in der Stadt Bentonville, Arkansas, ein auffälliges neues Kunstwerk im öffentlichen Raum. Die New Yorker Künstlerin Anne Vieux hat ein surreales Gemälde auf die Fassade des Skylight Cinema gebracht, das Passant:innen dazu einlädt, in eine magische Fantasiewelt einzutauchen. Die auffällige Installation bereichert Bentonvilles stetig wachsendes Sammelsurium an Kunst im Freien. Kuratiert wurde das Kunstwerk von der globalen Gruppe Justkids, die sich schon seit 2015 für die Förderung von Kunst im öffentlichen Raum einsetzt.

© Justkids.art

Anne Vieux arbeitet in den Bereichen Malerei, Textilien, Skulpturen und Installationen. Im Fokus steht ihre Erforschung von Licht als Medium: Dabei erschafft sie ihre charakteristischen Kunstwerke mit wellenförmigen Elementen in violetten, rosanen und blauen Farbtönen. Sie nutzt dabei digitale Grafiken von glänzenden Aluminiumpapieren und schafft dadurch Farbfelder in einem mehrschichtigen Prozess. Sie wagt dadurch den Versuch, eine digitalisierte Ästhetik im realen Raum erlebbar zu machen – mit Erfolg.

Ein immersives, holografisches Kunstwerk schmückt Bentonville

© Justkids.art

Das Werk /meta_material in Bentonville entstand im Auftrag der lokalen Kunstorganisation Oz Art. Das immersive, holografische Wandgemälde integriert das Gebäude des Skylight Cinema und dessen Betonwände. Vieux ist bei dieser Arbeit noch einen Schritt weitergegangen als bei ihren bisherigen Werken. Um ihre fesselnde Illusion eines „hyperflüssigen“ Raums auf die Fassade zu bringen, nutzte sie Vinyl als Material für die Malerei.

 

Anhand des Kunstwerks überschreitet Vieux die Grenzen zwischen real und virtuell. Es zieht den Betrachenden fast magnetisch an und lädt dazu ein, durch dessen besondere Wirkung in eine fremde Welt einzutauchen. Dabei regt es dazu an, die Natur der Wahrnehmung selbst zu hinterfragen. Das experimentelle Werk bietet im öffentlichen Raum eine visuelle Flucht und sorgt durch seine einzigartige Optik für ein neues Highlight in Bentonville.

© Justkids.art

„In dieser Arbeit wollte ich die soliden Geometrien der Architektur mit hyperrealer, flüssiger Malerei in der Landschaft unterbrechen. Es gibt zwei Farbschemata, die zwei sehr nahe beieinander liegende Realitäten darstellen. Eines in kühlen Tönen, hochskaliert, und ein anderes in erdigen Tönen, invertiert und herausgezoomt. Ich habe über diese Ideen in einem kulturellen/politischen Kontext nachgedacht. Dabei bin ich zu dem Schluss gekommen, dass wir durch das Aufbrechen und Auflösen von Grenzen einen fließenden, offenen Raum schaffen können, in dem es Raum gibt, sich zu vereinen.“
– Anne Dieux

/meta_material ist Teil des größeren Konzepts ARkansas, das von Justkids kuratiert wird. Das Ziel ist es, Kunst weltbekannter Kunstschaffender landesweit in Arkansas Gemeinden zu integrieren. Insgesamt haben sie bereits über 50 Werke für verschiedene Städte und Institutionen in der Region produziert und kuratiert. Weitere Informationen zu Justkids findet ihr hier – es lohnt sich!

© Justkids.art

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.