EINE STADT IN DER STADT DIE NIEMALS SCHLÄFT

Das neue Projekt des New Yorker Architekturbüros ODA auf dem ehemaligen Gelände der Rheingold Brauerei in Brooklyn schenkt New York eine eigene „Stadt in der Stadt“. Auf rund 93.000 m2 entstehen inspiriert durch die Struktur europäischer Städte Apartments, miteinander verbundene Innenhöfe sowie zahlreiche öffentliche Flächen. Die hieraus entstehende spannende und abwechslungsreiche Mischung aus verschiedenen Freizeit- und „Entdeckungsmöglichkeiten“ sind charakteristisch für das Design des New Yorker Architekturbüros. Durch die Innenhöfe führen üppig landschaftliche gestaltete Wege und Gassen zu unterschiedlichen kleinen Plätzen, Cafés, Kunstgalerien, Fitness- und Wellnesseinrichtungen, Bildungseinrichtungen und vielen weiteren öffentlich zugänglichen Bereichen, die zum Gemeinschaftsgefühl innerhalb einer pulsierenden Stadt beitragen sollen. Auch architektonisch wird dieser Gedanke unterstützt: Viele der im Erdgeschoss befindlichen Räume besitzen beidseitige Glasfassaden. Sie ermöglichen den uneingeschränkten Blick von Straße in Innenhof und umgekehrt. Mit Tageslicht versorgte Korridore sorgen innerhalb der Gebäude für Offenheit. Ihre Außenwände zieren Kunstinstallationen. Auf diese Weise möchte Oda die lokale lebendige Kunstszene unterstützen. .Zu den weiteren Annehmlichkeiten gehört das umgestaltete Dach der ehemaligen Brauerei: Auf 5.500 m2 findet stadtleben hier in luftiger Höhe statt. Neben Sport- und Wellnessangeboten gibt es ebenfalls eine „Urban Farm“, die den Mietern ermöglicht frisches Obst und Gemüse anzubauen und zu ernten. Dem Prinzip folgend, neue Stadträume entwickeln zu wollen, die einen Mehrwert für alle Stadtbewohner leisten, ist die Nutzung des Areals und seiner Annehmlichkeiten jedoch nicht auf die ansässigen Mieter beschränkt. Ein 1.600m2 großer Park verläuft mitten durch das Zentrum des Projekts und bietet eine riesige Aufenthaltsfläche für die Allgemeinheit. „Unsere „Stadt in der Stadt“ soll eine ganz eigene Kultur entwickeln, die den Herausforderungen des städtischen Lebens auf innovative Art und Weise begegnet,“ so Eran Chen, Gründer und Geschäftsführer von ODA New York.

© Renderings: Bloomimages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.