BÜFFELN STATT BUSINESS

Wer an Frankfurt am Main denkt, denkt wahrscheinlich nicht sofort an die „Studentenstadt Frankfurt“. Wohl eher an big business und Hochhäuser, in denen die wichtigen Banken dieser Welt ihren Deutschlandsitz haben. Im Stadtzentrum mag diese Vorstellung noch zutreffen. Im Frankfurter Nordwesten gibt es jedoch ein Viertel, das sich seit Jahren als eines der dynamischsten und innovativsten Geschäftsquartiere der gesamten Bundesrepublik entwickelt – das MertonViertel.

Im Office-und Großmieterbereich tut sich hier sowieso recht viel. Jetzt aber hat die SIGNA Urban Living aus einer ehemaligen Business-Adresse an der Olaf-Palme-Straße 31 eine state-of-the-art Wohnanlage für Studenten entwickelt. In dem Haus mit dem passenden Namen „Bed & Brains“ stehen 273 Apartments zwischen 21 und 36 Quadratmetern zur Auswahl, alle voll ausgestattet mit Küche und aufgeteilt in „drei Zonen“ für Essen, Schlafen, Arbeiten. Außerdem gibt es eine Dachterrasse, zusätzlich Gemeinschaftsflächen auf jeder Etage, ein Café im Eingangsbereich sowie einen Waschsalon.

„Mit Bed & Brains haben wir im Mertonviertel ein wegweisendes Gesamtkonzept umgesetzt. Die Nähe zur Uni und die perfekte öffentliche Anbindung machen den Standort ideal,“ sagt Eckhard Höschler, Geschäftsführer von SIGNA. Die Vermarktung sei gut gelaufen, zum 01. Januar 2017 zögen die ersten Studenten ein.

Mehr Infos zu „Bed & Brains“ gibt es über diesen Link.

Das Frankfurter MertonViertel stellt sich auf seiner Webseite vor.


 

Bilder © Signa / Urban Living

Das Zitat stammt aus einem DEAL Artikel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.