GIGANTISCH GRÜN // TRINITY RIVER CORRIDOR

Während in vielen urbanen Räumen der Platz immer knapper wird und Grünflächen den anvisierten Bauvorhaben weichen müssen, hat die Stadt Dallas im US-Staat Texas einen ambitionierten Plan: Sie möchte Amerikas größten innerstädtischen Naturpark implementieren und dadurch zu eines der grünsten Gebiete der Vereinigten Staaten werden.

Auf einer Fläche von etwa 4 Hektar entsteht im Gebiet „Trinity River Corridor“, das sich vom Stadtkern aus über 20 Meilen südlich den Fluss entlang bis zum „Great Trinity Forest“ erstreckt, aus mehreren Teil-Projekten ein großes Ganzes.

Im Fokus des Projekts von den Landschaftsarchitekten Michael Van Valkenburgh Associates steht die Revitalisierung eines von Hochwassern geplagten Areals in einen grünen Ort der Naherholung. In Kooperation mit staatlichen Ingenieuren wurde in der Vergangenheit die Infrastruktur des Gebiets dahingehend ausgerichtet, dass mögliche Flutungen keine Bedrohung mehr darstellen sondern zu einem natürlichen Schauspiel ohne Gefahr werden. Überschüssiges Wasser wird in die umliegenden, eigens für diesen Zweck angelegten Seen umgeleitet.

Mit einem Investitionsvolumen von rund 80 Millionen US-Dollar, das einerseits aus der Hand eines privaten Spenders und andererseits aus öffentlichen Geldern stammt, soll ein Nutzungsmix der Parkflächen entstehen. Sportbegeisterte Besucher können auf dem „Trinity Strand Trail“, der zukünftig noch weiter ausgebaut werden soll, wandern oder biken, einen Ausritt im „Texas Horse Park“ buchen oder sich beim Golfen im „Trinity Forest Golf Club“ versuchen. Im „Trinity River Audubon Center“ können Kinder und Familien die Einzigartigkeit der Flora und Fauna des Waldes erkunden.


Bilder © MVVA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.