SAUERKRAUT ADÉ – WOHNQUARTIER LEUCHTENBERG

Die für ihren Sauerkraut bekannte Firma Leuchtenberg verlässt ihren langjährigen Produktionsstandort in Neuss. Statt Bohnen, Rotkohl und Kappes entstehen hier in naher Zukunft 160 neue Wohneinheiten. Das Düsseldorfer Architekturbüro Konrath und Wennemar konnte den Wettbewerb zur städtebaulichen Neugestaltungen des Geländes für sich entscheiden. Die Jury sieht in dem Entwurf des Düsseldorfer Büros den innovativsten Umgang mit dem nicht leicht zu handhabenden Grundstück. Die Lage an zwei verkehrsreichen Straßen, einem Gewerbegebiet und die sensible Nachbarschaft in Gestalt eines Klosters forderten intelligente Lösungsvorschläge für das Entwicklungsgebiet.

Um den von den umliegenden Hauptverkehrsstraßen ausgehenden Lärmemissionen zu entgehen, sieht der Entwurf des Gewinnerbüros eine schallabschirmende Bebauungsstruktur entlang der Straßen im Süden und Osten vor. Durch verglaste Schallschutzloggien wir der Riegel auf ansprechende Weise zudem auch optisch gegliedert. Auch Richtung Norden schirmt ein Wohnriegel das Quartier zur angrenzenden Gewerbebebauung ab. Im Blockinneren hingegen wird die neue Wohnbebauung um attraktive Freibereiche ergänzt. Der südliche Baukörper gliedert sich in sogenannte „Zähne“ auf, die tief in den schallgeschützten Hof hineinragen und Aufenthaltsräume von hoher Wohnqualität, abgeschirmt vom Lärm und mit viel Licht ermöglichen. Der städtebauliche Entwurf bildet zwar eine klare Raumkante zum westlich gelegenen Klostergarten, schließt ihn mittels der freiräumlichen Verknüpfung aber dennoch in das Blockinnere des neuen Wohnquartiers ein. Das Blockinnere fungiert dabei als grünes soziales Zentrum des Quartiers. Dort ist ausreichend Platz für ein Zusammentreffen aller Generationen, zum Verweilen und zum Spielen.

Von den 160 Wohneinheiten werden 128 Wohneinheiten gem. WFB gefördert und 32 Wohneinheiten frei finanziert. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen 50m² und 110m². Die Sauerkrautfabrik soll Mitte 2017 übernommen und abgerissen werden. Baubeginn für das neue Quartier wird für das Frühjahr 2018 angestrebt. Die Entwicklung des Quartiers Leuchtenberg schließt die Lücke zwischen dem Alexianerareal und dem Büropark Hammerfeld – beides Areale auf denen neue Stadtquartiere entstehen sollen.


Bilder © Greenbox

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.