BERLIN: SCHWIMMENDE UNIVERSITÄT AUF ZEIT

Eine schwimmende Universität der Berliner Firma Raumlabor erkundet schon seit Anfang Mai die Zukunft des Architekturunterrichts: Die Floating University im ehemaligen Regenwasserbecken des Tempelhofer Felds in Berlin wurde von den Architekten Raumlabor ins Leben gerufen und lädt Studierende und Experten aus aller Welt ein, Lösungen für zukünftige urbane Herausforderungen zu finden. Die schwimmende Lernwerkstatt war für die Sommermonaten gegründet worden, um in einem Zukunftslabor für urbane Praxis neue Lernumgebungen zu erkunden. Die temporäre Struktur wird ständig durch neue Ideen von Studenten, Professoren und Experten verändert.

Der Bau umfasst eine Bibliothek, Arbeitsbereiche, ein Auditorium mit einem Pool, eine experimentelle Küche sowie ein Wasserfiltersystem. Studierende aus den Bereichen Architektur, Design, Kunst und nachhaltige Technologie können an diesem praxisorientierten Programm teilnehmen. Die Universität wird im September mit allen Materialien, die entweder gemietet und zurückgegeben oder für anstehende Projekte verwendet werden, abgerissen. Noch zwischen dem 31. August und dem 15. September wird eine sogenannte „Open Week“ stattfinden, in der das Projekt für externe Interessierte zugänglich ist – es wird zur Erkundung des Campus und Teilnahme an Workshops, Gesprächen und Performances eingeladen.

Weitere Informationen und einen Anmeldebogen findet ihr hier.
________________________________
Fotos © Raumlabor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.