FRAUEN SICHTBAR MACHEN: 50 QUEENS IN KOPENHAGEN

© BIG/Laurent de Carniere

Auf einem ausgedehnten Spaziergang durch Kopenhagen begegnen Flanierenden 70 Skulpturen, die Männer ehren, 26, die Tiere gewidmet sind – und fünf (5), die Frauen portraitieren. Ein Kommentar zu diesem beeindruckenden Ungleichgewicht kommt nun vom Architekturbüro BIG. Anlässlich des 50. Thronjubiläums der dänischen Königin Margrethe II entstand 50 Queens, eine Installation, die mit 50 skulpturalen, blenden weißen und eindrücklich leeren Sockeln den zentralen Kongens Nytorv – zu Deutsch Königsplatz – vereinnahmt und ihn gleich zu Dronningens Nytorv – Königinnenplatz – umbenennt.

49 der Sockel unterschiedlicher Höhe, die jeweils einer historischen Frau gewidmet sind, enthalten eine Metalltafel mit dem Namen der Geehrten und einen QR-Code, der Interessierte auf eine Webseite mit Informationen über ihr Leben und Arbeiten leitet. Die 50. Säule ist noch ohne Widmung, hier sollen Besucherinnen und Besucher Vorschläge machen, wem ihrer Meinung nach eine solche Ehre zuteil werden sollte.

© BIG/Laurent De Carniere

Das Konzept stammt von BIG Landscape Partner Giulia Frittoli und Partner David Zahle. „Unsere Ausstellung feiert die unerzählten Geschichten von Frauen, die einen bedeutenden Beitrag zur dänischen Geschichte geleistet haben, aber noch nicht angemessen gewürdigt worden sind. Da Fragen der sozialen Gerechtigkeit und Gleichberechtigung immer mehr in den Mittelpunkt rücken, sind wir stolz und fühlen uns geehrt, einen Beitrag zu diesem Thema zu leisten und denjenigen eine Stimme zu geben, die bisher nicht gehört wurden. Ich hoffe, dass wir mit 50 Queens das Bewusstsein für die Bedeutung der Gleichstellung der Geschlechter und der sozialen Vielfalt in unseren Städten und öffentlichen Räumen schärfen können, um zu erfahren, wie wir unsere städtischen Gemeinschaften von heute verbessern und die Städte von morgen gleichberechtigter gestalten können“, so Frittoli.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.